Verschieden Organisationen und Initiativen arbeiten für eine nachhaltigere Reisproduktion in Asien.

In den letzte fünf Jahrzehnten hat sich die Weltbevölkerung mehr als verdoppelt und liegt derzeit bei knapp 7,5 Milliarden. Bis zum Jahr 2050 werden beinahe 10 Milliarden Menschen auf dieser Welt leben. Mehr als die Hälfte aller Menschen lebt in Asien, wo Reis ein Grundnahrungsmittel ist und die Produktion deshalb entsprechend wichtig ist. Die Menge Reis, die heute auf einem Hektar Agrarfläche angebaut wird, reicht um 27 Personen zu versorgen, bis zum Jahr 2050 muss auf einem Hektar genügend produziert werden können, um 43 Personen versorgen zu können. Kann das auf nachhaltige Weise gelingen, ist die Frage, die sich verschiedenste Institutionen, Organisationen und Initiativen derzeit stellen.

Eine solche Organisation ist die Sustainable Rice Platform (SRP), die im Jahr 2011 von UN Environment und dem International Rice Research Institute ins Leben gerufen wurde. SRP kooperiert mit privaten und staatlichen Partnern und NGOs. Hier beschäftigt man sich vorwiegend mit effizienter Nutzung von Ressourcen und der Nachhaltigkeit in der Reisproduktion, aber auch in der gesamten Wertschöpfungskette. Die Arbeit von SRP soll positive Auswirkung auf Erde und Mensch gleichermaßen haben. Vor rund zwei Jahren hat man den ersten Nachhaltigkeitsstandard für Reis eingeführt. Eine der Initiativen, die mit diesem Standard arbeiten, ist die Better Rice Initiative Asia, BRIA.

Ein Projekt, das BRIA kürzlich gestartet hat, soll Reisbauern in Vietnam helfen, durch die Anwendung moderner Technologien nachhaltiger arbeiten zu können. In der ersten Phase des Projektes will man das Wissen über die Reisproduktion verbessern und den beteiligten zeigen, wie Technologie umweltfreundlich und nachhaltig eingesetzt werden kann, aber auch wie man effizient produziert und gleichzeitig hohe Qualitätsstandards einhält.

Das Projekt hat sich eine Einkommenssteigerung für die Bauern von rund 30 Prozent zum Ziel gesetzt. Durch innovative Kultivierungsmethoden sollen die Ausgaben für die Bauern gesenkt werden, während der Produktionsertrag gleichzeitig gesteigert werden soll. Besseres Saatgut, verbessertes Nutzpflanzen-, Wasser- und Nährstoffmanagement sind die wichtigsten Faktoren in diesem Vorhaben. Während der gesamten Produktionskette sollen die vom SRP aufgestellten Nachhaltigkeitsstandards eingehalten werden. Auf diese Weise trägt die Reiswirtschaft in Vietnam dazu bei, dem Klimawandel und seinen Auswirkungen entgegen zu wirken.

Mehr über Ernährung

Diese Kategorie umfasst Wissenswertes über Gemüse, Obst, nachhaltige Supermärkte, schädliche Inhaltsstoffe, Bio-Produkte und vieles mehr. Mit folgenden Links gelangst du der Reihe nach zu mehr Artikel in diesem Themenbereich für Einsteiger bis zu Profis.

Bild: Pexels

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*