Volkswagen-Moia soll für Fahrdienstleistungen eingesetzt werden.

Noch mit Ende 2018 soll Hamburgs Mobilitätskonzept durch einen neuen Aspekt erweitert werden. Der kürzlich vorgestellte E-Minibus der neuen Volkswagen-Marke Moia soll künftig für Fahrdienstleistungen eingesetzt werden und bis zu sechs Fahrgästen Platz bieten. Das berichtete kürzlich faz.net.

Das neue Konzept und das neue Fahrzeug sollen bis 2025 europäische und amerikanische Städte um eine Million Autos entlasten, wie Moia-Chef Ole Harms anlässlich der Konferenz Techcrunch Disrupt in Berlin bei der Präsentation des Fahrzeugs betonte. Hamburg ist die erste Stadt, in der der E-Minibus zum Einsatz kommen soll. Mit einer Flotte von 200 Fahrzeugen will man noch heuer durchstarten. Längerfristig sollen bis zu 1000 der Fahrzeuge in Hamburg unterwegs sein und den Privatverkehr reduzieren.

Entwickelt wurde der E-Minibus innerhalb von nur zehn Monaten. Er hat eine Reichweite von 300 Kilometern und kann innerhalb von 30 Minuten auf 80 Prozent seiner Ladekapazität aufgeladen werden. Das Konzept des Transportservices liegt darin, dass Fahrgäste den Shuttledienst per App bestellen. Über einen Algorithmus wird dann ermittelt, welche weiteren Fahrgäste auf der Strecke aufgenommen werden. So sollen Leerfahrten vermieden und die Auslastung maximiert werden. In Hamburg nehme man den Betrieb mit einer offiziellen Lizenz der Stadt auf. Das Bilden dieser Art von Fahrgemeinschaften ist Teil des groß angelegten Mobilitätskonzepts von Moia. Ein Ticket soll übrigens zwischen dem Preis einer Öffi-Fahrt und einer Taxifahrt liegen.

 

Mehr zu Mobilität

In dieser Kategorie sammeln sich Innovationen rund um den Einsatz von Solarenergie, Windkraft und Elektromobilität sowie Beiträge zur Förderung der Sicherheit im Straßenverkehr. Mit folgenden Links gelangst du der Reihe nach zu mehr Artikel in diesem Themenbereich für Einsteiger bis zu Profis.

Quelle: Artikel auf faz.net

Foto: Moia

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*