Man kennt die Szene aus unzähligen Filmen: Das elektronische Zugangssystem wird durch einfaches Kappen der zentralen Stromversorgung lahmgelegt. Wer Verbrechern oder Action-Helden den Zugang erschweren will, sollte auf recodura setzen – ein intelligenter Türbeschlag mit Zutrittskontrolle, der sich mit Energie selbstversorgt.

Recodura ist ein Türbeschlag mit Schließsystem. Das Schloss kann entweder mechanisch oder per Funktechnik geöffnet werden. Mit einer entsprechenden Karte erfolgt der Zugang mittels eines NFC-Lesefelds. Innovativ ist das System aufgrund des Wegfalls einer externen Stromversorgung.

Weder Kabelverbindungen noch Batterie sind bei dem Zugangssystem zu finden, die benötigte Energie wird beim Betätigen der Türklinke erzeugt. Die Energie der Türklinke wird automatisch in Strom umgewandelt, der zum Betrieb der Funktechnologie, die übrigens auch bei den neuen Bankomatkassen zum Einsatz kommt.

Der Interface des Kartenleser kann einfach und schnell programmiert werden. Gehen aktivierte Zugangskarten verloren, können diese umgehend gesperrt werden. Findet man die Karte in Tasche oder Jacke nicht, kann das konventionelle Zylinderschloss auch mit einem Schlüssel geöffnet werden. Künftig soll es möglich sein, die Tür auch per Smartphone zu öffnen oder einen Zugangscode per SMS zu verschicken. Verbrecher oder Action-Helden werden es also künftig auf die Funkverbindungen absehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*