Fotocredit: Pixabay/Wokandapix
Wir verraten dir, wie du dich trotz der Hitzewelle auch in der Nacht kühl hältst und erholsamen Schlaf findest.

Mit den Hundstagen kommen auch die Tropennächte – so nennt man Nächte, in denen die Temperaturen zwischen 18 Uhr abends und 6 Uhr früh nicht unter 20°C fallen. Dabei wären maximal 18°C eigentlich die ideale Temperatur für einen erholsamen Schlaf.

Doch was tun, wenn man wegen der Hitze nicht (ein)schlafen kann, sich nachts nur im Bett wälzt und in der Früh komplett durchgeschwitzt aufwacht? Wir haben ein paar Tipps für dich zusammengestellt, damit du auch nach heißen Nächten frisch und munter aufwachst.

So überstehst du die Hitze in der Nacht am besten:

  1. Jalousien zu! Wenn es draußen so richtig glüht, hältst du deine Wohnung kühl, indem du tagsüber die Jalousien und Vorhänge geschlossen hältst. In einer kühleren Wohnung schläfst du dann auch besser.
  2. Kühl dich ab! Nimm vor dem Schlafengehen ein kaltes Fußbad und halte deine Handgelenke unters kalte Wasser. Besprühe deinen Körper mit einer Blumenspritze. Auch für Kinder kann dieser Tipp Erleichterung bringen. Sie können ihre Temperatur noch viel schwerer regulieren als Erwachsene.
  3. Feuchtes Leintuch. Wenn dir des nächtens so richtig heiß ist, hilft es, wenn du dich mit einem feuchten, ausgewrungenen Leintuch zudeckst. Du musst ja nicht unbedingt deinen ganzen Körper damit zudecken. Vielleicht hilft es schon, die Füße damit zu kühlen.
  4. Trotzdem zudecken. Im Schlaf vergisst der Körper darauf, die Temperatur zu regulieren. So kannst du trotz der Hitze leicht auskühlen. Decke dich mit einer leichten Decke zu und zieh Schlafgewand aus Naturfasern an. Leinen hält angenehm kühl, auch Seide und Baumwolle eignen sich sehr gut.
  5. Iss abends nur leicht. Zu schwere Kost hält dich von einem erholsamen Schlaf ab, weil sie dir im Magen liegt. Trink vor dem Einschlafen Wasser. Alkohol lässt dich zwar leichter einschlafen, allerdings nur viel kürzer durchschlafen.
  6. Abenteuer! Schlaf im Freien. Wenn du einen Balkon, eine Terrasse oder sogar einen Garten hast, nutze die Möglichkeit, im Freien zu übernachten. Draußen schläfst du viel besser als in der stickigen Wohnung. Ob du dafür ein Zelt verwendest oder nicht, ist Geschmackssache – und natürlich eine Frage der Regenwahrscheinlichkeit.

Quellen: apotheken-umschau.de: „So schlafen Sie bei Hitze gut“; smarticular.net: „Besser schlafenbei Hitze“

Foto: pixabay/Wokandapix


Mehr zum Thema Leben

Diese Kategorie beschäftigt sich mit allem, was das tägliche Leben berührt, um dieses nachhaltiger und umweltfreundlicher zu gestalten. Mit folgenden Links gelangst du der Reihe nach zu mehr Artikel in diesem Themenbereich für Einsteiger bis zu Profis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*