Wer sich ein wenig vorbereitet, muss auf langen Reisen nicht unnötig auf Bahnhöfen einkaufen und dabei jede Menge Plastikmüll produzieren.

Mit dem Zug in 6 Stunden nach Zürich reisen zu können, ist eine wundervolle Sache und auch noch gut für die Umwelt. Doch auch die CO2 reduzierte Zugreise kann so ihre Tücken haben. Nämlich wenn es ums Thema Essen geht. 

Einkaufen auf dem Bahnhof ist nicht nur viel teurer, als im Supermarkt, die meisten Reiseproviante sind auch noch in jede Menge Plastik verpackt. 
Das muss nicht sein, denn mit etwas Vorbereitung kannst du dir ein wundervolles Reisemahl zubereiten und im Zug genießen. Das beste daran: du kannst dadurch auch noch alle verderblichen Lebensmittelvorräte zuhause aufbrauchen und so unnötigem Foodwaste entgegen wirken. 

THE BOWL IS THE GOAL

Die beste Möglichkeit ein sehr leckeres Essen im Zug zu haben und dabei auch noch so ziemlich alles aufzubrauchen, was der Kühlschrank hergibt, sind Bowls. 
Sie lassen sich wunderbar am Vorabend vorbereiten und sind so vielfältig, dass deiner Fantasie und deinem Geschmack keinerlei Grenzen gesetzt sind. 

Zusammenstellen kannst du deine Reise Bowl nach einem sehr einfachen Baukasten Prinzip, je nach Lust und Laune: 

  • Basis: übriges, gekochtes Getreide oder gekochte Kartoffeln bzw. Süßkartoffeln.
  • Gemüse: was auch immer dein Kühlschrank übrig hat, schneide es klein und brate es kurz in einem hochwertigen Öl an. Dafür eignen sich besonders gut Olive oder Kokos. 
  • Proteine: für einen guten Sattmacher auf deiner Reise, dürfen Proteine auch nicht fehlen. In Form von Hülsenfrüchten beispielsweise für eine vegane Variante. 
  • Dressing: Ob Hummus, Essig und Öl oder Pesto. Was auch immer dein Herz begehrt und schmeckt, ist hier erwünscht. 
  • Topping: Hast du vielleicht noch eine Packung Studentenfutter offen oder ein Stück Brot vom Frühstück übrig? Dann hast du schon dein perfektes Topping für die Reise Bowl gefunden. Falls das Brot schon etwas hart geworden ist, kannst du es einfach in Croutons schnippeln und auf der Bowl verteilen. 
(c) Waste no Thyme

Dazu habe ich auch immer eine Thermoskanne oder einen To-Go-Becher dabei; perfekt, um dir Tee oder Kaffee mitzubringen und den Becher bzw. die Kanne kannst du in deiner Zieldestination direkt weiter verwenden, um vor Ort Einwegbecher einzusparen. 

Auch an einer Nachspeise nach deiner Bowl muss es nicht fehlen. Eine gesunde Nascherei, die immer geht und sich auch noch 2 Tage auf deiner Reise hält, um dir als Snack zu dienen, sind Energiebällchen

Rezept für Carrot Cake Energiebällchen

(c) Waste no Thyme

ZUTATEN 

  • 1-2 kleine karotten (etwa 120g)
  • 100g getrocknete Marillen 
  • 50g Datteln
  • 30-40g Haferflocken 
  • 70g gemischte Nüsse (Mandeln und Walnüsse bei mir)
  • 1TL Kokosöl 
  • 1 Msp Zimt 
  • 50g Kokoschips oder Kokosraspeln 
  • 4-5 EL Kokosraspeln oder Haferflocken zum Bestreuen
  1. Die Karotten schälen und grob reiben. Die Marillen und Datteln in grobe Stücke schneiden und dann zusammen mit allen restlichen Zutaten in einem leistungsstarken Mixer zu einer homogenen Masse verarbeiten. 
  2. Mithilfe von 2 Teelöffeln aus der Masse kleine Nockerl abstechen und zwischen den Händen zu kleinen Kugeln rollen. Jede Kugel dann in Haferflocken bzw. Kokosraspeln rollen und kühl stellen. 

Mit diesem Proviant wird deine Zugfahrt mit absoluter Sicherheit zum Highlight. Gute Reise! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*