Energie ist in Zeiten hoher Erdölpreise ein wertvolles Gut. Wer Energie spart, spart auch Kosten. Energie sparen ist längst ein Thema, das in aller Munde ist. Und nicht von ungefähr:…

Energie ist in Zeiten hoher Erdölpreise ein wertvolles Gut. Wer Energie spart, spart auch Kosten.

Energie sparen ist längst ein Thema, das in aller Munde ist. Und nicht von ungefähr: Die Erdölpreise schwanken unberechenbar und die meiste Energie, die wir verbrauchen, wird aus fossilen Brennstoffen erzeugt. Mit ein paar einfachen Tricks lässt sich im Haushalt eine Menge Energie sparen – und auch Geld.

1. Der Energieverbraucher Nummer eins im Haushalt ist die Heizung. Wärmedämmung und eine Modernisierung der Heizanlage rentieren sich schnell.

2. Jedes Grad Raumtemperatur weniger spart 5-6% Heizkosten. Erspüren Sie Ihre Wohlfühltemperatur und sie werden staunen, welch niedrige Temperaturen für das Wohlbefinden ausreichen. Ist die Wohnung schimmelgefährdet, heizen Sie besser etwas mehr.

3. Bei Räumen, die nicht ständig geheizt werden, ist eine schnell reagierende Zusatzheizung die günstigere Lösung. Verwenden Sie zum Beispiel einen Badezimmerschnellheizer.

4. Verdecken Sie Heizkörper nicht mit Vorhängen und verstellen sie sie nicht mit Möbeln, denn beides kann erhebliche Heizkosten verursachen.

5. Eine moderne Heizung benötigt eine Regelung. Die Regelung und die hydraulische Einregulierung müssen von einem Installateur durchgeführt werden.

6. Denken Sie bei der Neuanschaffung Ihres Heiz- und Warmwassersystems an die Möglichkeit, dieses an ein Solarenergiesystem anzubinden. Sonnenenergie ist gratis und steht unbegrenzt zur Verfügung. Oft ist ein Nachrüsten ohne großen Aufwand möglich und wird obendrein gefördert.

7. Drehen Sie die Heizung in der Heizsaison nie ganz ab. Es ist viel mehr Energie nötig, um einen abgekühlten Raum wieder aufzuheizen. Außerdem können die Wasserleitungen und Heizungsrohre einfrieren.

8. Lassen Sie Ihr Heizgerät regelmäßig warten. Wenn die Heizung umweltfreundlich und sparsam funktionieren soll, braucht sie genau wie ein Auto ein regelmäßiges Service.

9. Vergessen Sie nicht, Ihre Heizgeräte regelmäßig zu entlüften und anschließend Wasser nachzufüllen.

10. Undichte Fenster erhöhen den Energieverbrauch der Heizung beträchtlich. Achten Sie beim Neukauf darauf, dass die Fenster wärmegedämmt sind. Bei alten, undichten Fenstern helfen Vorhänge und Jalousien oder Rolläden in der Nacht Energie zu sparen.

11. Heizen Sie Ihren Warmwasserspeicher nicht unnötig auf. Bei einer Temperatur von ungefähr 60°C ist die Hygiene sichergestellt, die Gefahr der Verbrühung relativ gering und der Speicher verkalkt nicht so leicht.

12. Achten Sie beim Kauf von Haushaltsgeräten auf die Energieeffizienz. Ein A++ Gerät verbraucht nur die Hälfte des Stroms, den ein A-Gerät benötigt.

13. Schalten Sie Elektrogeräte ganz aus. Der Stand-By-Modus kann bis zu 100€ Strom pro Jahr fressen.

Quellen
Allgemeine Energiespartipps.pdf, Material Wien Energie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*