Innovation der Firma Bosch interpretiert Bord-Daten.

Mit einer innovativen Bedienhilfe für Autos lässt die deutsche Firma Bosch aufhorchen: Ein Gaspedal interpretiert Daten aus dem intern vernetzten Antriebs-, Navigations- und Fahrerassistenzsystem sowie aus der Cloud und gibt dem Lenker direkt über den Fuß Rückmeldung. Bei überhöhter Geschwindigkeit oder um vor einem Stauende zu warnen, beginnt das Gaspedal etwa zu vibrieren. Der Lenker kann dann unmittelbar auf diesen Reiz reagieren und Unfälle vermeiden.

Gaspedal trägt zum Umweltschutz bei

Doch nicht nur für mehr Sicherheit sorgt das System. Das aktive Gaspedal warnt auch vor ineffizienter Fahrweise und folglich unnötig hohem Treibstoffverbrauch. Der Hersteller spricht von bis zu sieben Prozent weniger Kraftstoffverbrauch. Die Stärke des Signals – Klopfen, Gegendruck oder eben Vibration – lässt sich übrigens variieren. Nur so kann sichergestellt werden, dass es nicht zum Störfaktor wird, der Lenker das Signal wegschaltet und somit auf die Vorteile verzichtet.

Vor allem bei Hybridfahrzeugen bietet das aktive Gaspedal laut dem Hersteller große Vorteile. Wann immer der Wagen vom Elektro- zum Verbrennungsmotor umschaltet, bekommt der Lenker ein haptisches Signal zu spüren. So kann die Fahrweise entsprechend angepasst und noch mehr Kraftstoff und Emissionen eingespart werden.

Mehr zu Mobilität

In dieser Kategorie sammeln sich Innovationen rund um den Einsatz von Solarenergie, Windkraft und Elektromobilität sowie Beiträge zur Förderung der Sicherheit im Straßenverkehr. Mit folgenden Links gelangst du der Reihe nach zu mehr Artikel in diesem Themenbereich für Einsteiger bis zu Profis.

Quelle: Beitrag auf bosch.de
Foto: Bosch

B_bildleiste_good-news_03

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*