Nach zweijähriger Bauzeit fertiggestellt.

44 Ladestationen für Elektrofahrzeuge auf 2500 Quadratmetern Fläche, zwei Tesla-Ladestationen, dazu Gastronomie und Entertainment-Angebote – so sieht das neue Mega-Ladecenter aus, das kürzlich in Shanghai fertiggestellt wurde. Errichtet wurde es von Tellus Power, der Strom, der die Ladestationen bedient, kommt ausschließlich aus Photovoltaik-Isolierglaselementen erzeugt wird, die von asola Technologies aus Erfurt stammen.

Bis zu 400 kWh Strom liefern die Solarmodule, die im Gebäude integriert sind, bis zu 80.000 kWh Strom kann die Anlage jährlich erzeugen. Der überschüssige Strom wird zum Teil für den Nachtbetrieb gespeichert, zum Teil ins öffentliche Stromnetz eingespeist. Bis zu 400 Fahrzeuge können in der Anlage täglich geladen werden.

Shanghai setzt Impulse für Europa

Auch für Deutschland und für Europa erwartet man sich durch diese gigantische Anlage neue Impulse. „Nachdem sich die aktuelle Debatte einerseits um das Angebot von Elektrofahrzeugen dreht, andererseits um die notwendige flächendeckende Lade-Infrastruktur, können wir mit dem neuen Ladecenter zeigen, dass das Problem „Infrastruktur“ bereits heute realistisch lösbar ist. Das technologische Know-how dafür ist auf jeden Fall bereits verfügbar“, sagt Helmut Teschner, Geschäftsführer der Tellus Power Europe.

Ihre erste Solarladestation hat Tellus Power bereits im Jahr 2012 errichtet – zu einem Zeitpunkt, zu dem kaum jemand an die Idee der Elektroautos glaubte. Doch Peter Pang, CEO von Tellus Power ließ sich nicht abbringen und hielt an der Idee fest – vor allem, weil er Solar-Ladestationen für besonders umweltfreundlich hält. Nun durfte er die größte Anlage ihrer Art in Shanghai einweihen.

 

Mehr zu Mobilität

In dieser Kategorie sammeln sich Innovationen rund um den Einsatz von Solarenergie, Windkraft und Elektromobilität sowie Beiträge zur Förderung der Sicherheit im Straßenverkehr. Mit folgenden Links gelangst du der Reihe nach zu mehr Artikel in diesem Themenbereich für Einsteiger bis zu Profis.

Quelle: Tellus Power

Foto: Tellus Power

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*