Luftverschmutzung verursacht, wie wir wissen, Krankheiten. Eine der Hauptquellen der Luftverschmutzung ist der Straßenverkehr. Durch gezielte Begrünung lassen sich die Schadstoffe aus Autoabgasen aber überraschend gut eindämmen.

Gerade von hohen Häusern begrenzte Straßen sind häufig sehr stark von Luftverschmutzung betroffen. Sobald die Höhe der Gebäude entlang der Fahrbahnen die Straßenbreite überschreitet, schränken die geringen mittleren Windgeschwindigkeiten den Luftaustausch massiv ein. Trotzdem gibt es eine Lösung, um die Luftqualität bei starker Verkehrsbelastung zu verbessern. Begrünte Wände in den Städten wären ein natürlicher Puffer, wie Patrick Blanc hat vertikale Gärten in Europa bekannt gemacht. Eine seiner Pflanzenwände hat der französische Botaniker auch für das Wiener Standort soll eine bestimmte Pflanzenzusammensetzung gefunden werden, die Feinstaub am besten filtert.

Luftqualität und Temperatur

Neben der Verbesserung der Luftqualität sprechen noch viele andere gute Gründe für die grünen Wände. Begrünte Fassaden beschatten das Mauerwerk und regulieren auch durch Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*