Heilmittel Fieber
Heilmittel Fieber
Heilmittel aus Großmutters Zeiten können mehr als Du glaubst.

Auch wenn der Winter offensichtlich nicht so richtig kommen mag, erwischt den einen oder anderen von uns eine Erkältung. Wenn auch Du der Meinung bist, dass man nicht immer gleich zu Medikamenten greifen sollte, dann habe ich hier ein paar Tipps für Dich.

Heilmittel gegen Fieber

Grundsätzlich ist es so, dass man Fieber in normalem und erträglichem Ausmaß gar nicht senken sollte, denn es ist eine natürliche Reaktion des Körpers, der sich durch die Erhöhung der Körpertemperatur gegen hitzeempfindliche Viren und Bakterien wehrt. Wenn das Fieber länger anhält und über 39% steigt, dann sollten vor allem Kinder und ältere Menschen zum Arzt.

Schwitzkur vertreibt Fieber

Eine rechtzeitige Schwitzkur, kann verhindern, dass eine Krankheit so richtig ausbricht, denn sie unterstützt den Körper bei der Ausscheidung von Giftstoffen. Bereite Dir ein heißes Getränk zu, z.B. einen Tee aus

  • 20g Kamillenblüten, (entkrampfend, entzündungslindernd)
  • 20g Lindenblüten (schweißtreibend, beruhigend)
  • 20g Thymian (antiseptisch, entzündungshemmend)

lege Dich danach gleich ins Bett und decke Dich bis zur Nasenspitze zu.

Generell musst Du bei Fieber viel trinken, damit Dein Körper nicht austrocknet. Am besten Wasser oder ungeübten Tee. Für Menschen mit Herz-Kreislauferkrankungen ist eine Schwitzkur nicht geeignet.

Essigpatschen und Essigwaschungen

Ein sehr beliebtes Hausmittel gegen Fieber sind auch die sogenannten Essigpatschen, bei denen ein in Essigwasser getauchtes Tuch um die Füße gewickelt und dick zugedeckt wird. Auch Körperwaschungen mit Apfelessig und anschließende Bettruhe wirken oft Wunder.

Heilmittel Zitronen-Ingwer-Knoblauch

Ingwer hat eine fiebersenkende und schweißtreibende Wirkung. Mit diesem Trunk kannst Du grippale Infekte verhindern oder schneller abklingen lassen.

  • 250g Bienenhonig
  • 1 große Ingwerknolle
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 große Knoblauchzehe

Reibe den Ingwer, hacke den Knoblauch klein, presse die Zitrone aus und vermenge alles mit ein wenig von dem Honig. Nach etwa 1-2 Tagen mit dem restlichen Honig auffüllen, gut umrühren und im Kühlschrank aufbewahren.

Vorbeugend in der kalten Jahreszeit täglich einen Esslöffel, oder bei Erkältung täglich drei Esslöffel davon nehmen.

Höre auf Deinen Körper und vertraue mehr auf die Hausmittel unserer Großeltern. Nicht immer muss es gleich die Chemiekeule aus der Apotheke sein…

Andere Artikel von BioBella Stranzl

Quelle: heilpraxisnet.de Bildrechte © Tim Reckmann, pixelio.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*