Der Occitanie Tower von Daniel Libeskind bringt vertikale Gärten ins historische Zentrum von Toulouse.

Toulouse verfügt über ein außergewöhnliches architektonisches Erbe: Die zahlreichen Backsteingebäude brachten der Stadt den Beinamen „la ville rose“ ein, die rosarote Stadt. Dazu kommen Villen aus der Renaissance, dem goldenen Zeitalter der Stadt. Mit einem 150 Meter hohen Wolkenkratzer samt vertikalen Gärten wird das historische Zentrum nun um eine Attraktion reicher.

Der Occitanie Tower ist ein Gemeinschaftsprojekt des Stararchitekten Daniel Libeskind mit dem Landschaftsarchitekten Nicolas Gilsoul. Nicht nur ist es Toulouses erster Wolkenkratzer, sondern auch das erste sich drehende moderne Gebäude, das in vertikale Gärten gehüllt ist. Bäume werden die Plattform des Gebäudes säumen und ein Gartenband wird sich um die Glasfassade vom Straßenniveau bis in den 40. Stock kräuseln.

Der skulptierte Turm wird sich 150 Meter über dem Canal du Midi im Herzen des Zentrums von Toulouse erheben und sich an die umgebende Architektur anpassen. Die hängenden Gärten ändern im Laufe der Jahreszeiten ihre Farbe, und die Verglasung der Fassade soll die für Toulouse so typischen Rosatöne widerspiegeln.

Die Fassade und die öffentliche Plattform sind in die Gesamtform des Gebäudes integriert und bilden eine durchgehende vertikale Landschaft. Außerdem umfasst der Turm 11.000 m² Bürofläche, ein Hilton Hotel, bis zu 120 Apartments, ein Restaurant mit Panoramablick sowie Gewerbeflächen für Geschäfte und Büros.

Mit dem Torre Libeskind in Mailand hat Daniel Libeskind schon seine neues Interesse für Asymmetrie und geschwungene Formen gezeigt. Im Gegensatz zu den früheren gezackten und geometrischen Entwürfen hebt sich auch der Occitanie Tower durch seine geschwungenen Linien vom üblichen Stil ab. Die gewundene Form lässt sich von den Wasserstraßen des Canal du Midi inspirieren, die sich durch die Stadt schlängeln. Der Fertigstellungstermin des Occitanie Towers wird für 2022 erwartet.


Mehr zu Architektur

Wir berichten über architektonische Fortschritte, unterschiedliche Baumaterialien und Entwicklungen in Richtung umweltfreundlicher Bauweisen. Mit folgenden Links gelangst du der Reihe nach zu mehr Artikel in diesem Themenbereich für Einsteiger bis zu Profis.

Bild: Luxigon. libeskind.com