Beim Kauf eines Elektro-Fahrrades gibt es ab sofort einen Zuschuss von bis zu 300 Euro. Als Motivation für die umweltfreundliche Fortbewegung fördert die Stadt Wien in Kooperation mit Wien Energie…

Beim Kauf eines Elektro-Fahrrades gibt es ab sofort einen Zuschuss von bis zu 300 Euro.

Als Motivation für die umweltfreundliche Fortbewegung fördert die Stadt Wien in Kooperation mit Wien Energie die Anschaffung eines neuen E-Bikes. Mit der Förderung soll ein weiterer Beitrag zur lokalen Reduzierung von Lärm und Luftemissionen im Individualverkehr und somit ein aktiver Beitrag zum Klimaschutz in Wien geleistet werden. Gefördert werden 30 Prozent des Anschaffungswertes, maximal 300 Euro. Die Förderungsaktion ist zeitlich und nach Stückzahl limitiert. Der Zeitraum erstreckt sich von Jahresbeginn bis zum 31.12.2010 und umfasst in der ersten Phase 1.000 Elektro-Zweiräder. Das Förderansuchen kann unkompliziert bei der MA 22 – Wiener Umweltschutzabteilung eingereicht werden.

Sauber und gesund

Ein Elektro-Zweirad, dessen Akku zum Haushaltstarif von Wien Energie geladen wird, schlägt sich mit äußerst günstigen 80 Cent pro 100 Kilometer zu Buche.“ Ein herkömmliches Moped mit Verbrennungsmotor dagegen, das etwa 3,5 Liter Benzin auf 100 Kilometern verbraucht, verursacht Kosten von rund vier Euro – nahezu das Sechsfache“, weiß Wien Energie-Geschäftsführer Robert Grüneis.

Der eingebaute Elektromotor trägt zu einer Lärmreduzierung bei und hilft Luftschadstoffemissionen zu senken. Die Besitzer eines Elektro-Zweirads bewegen sich umweltschonend fort, ohne CO2, Feinstaub oder Stickoxide zu erzeugen. Dabei genießen sie jeden Komfort, den man auch mit einem herkömmlichen Zweirad hat: Parkplatzsuche ist kein Thema, man kommt auch bei Stau gut voran und anstrengend ist es auch nicht. Wobei E-Biker mit einem einfachen Drehgriff selbst bestimmen können, wie viel Unterstützung der Elektromotor gibt und wie stark sie selbst in die Pedale treten. „Kurzum, E-Biken ist eine gescheite, saubere und gesunde Form der Mobilität“, so Umweltstadträtin Ulli Sima.

Weitere Informationen zum Antrag:

Stadt Wien – Förderung von E-Bikes

Antragsformular

Bild: WFB

2 Kommentare

  1. E-Bikes haben durchaus ihre Berechtigung – wer so etwas einmal ausprobiert hat ist begeistert davon. Mich würde jetzt aber mehr interessieren wo es diese E-Bikes zu kaufen gibt? Vielleicht wird so etwas in die engere Auswahl genommen – mit der finanziellen Förderung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*