Die erste transportfähige „elektronische Nase“ nennt sich PERES. Warum ist diese App eine Nase? Weil sie es erlaubt, dass man die Qualität von zum Beispiel Fleisch oder Fisch überprüft, wie wenn man daran riechen würde.

Mit Hilfe dieser App lässt sich herausfinden, ob ein Produkt beispielsweise noch frisch ist oder auch, ob es gar schon gesundheitsschädlich ist. Lebensmittelvergiftungen sollen so verhindert werden.

Diese App ist daher ideal für alle, die sicherstellen wollen, dass sie selbst und ebenso zum Beispiel ihre Kinder, nur Lebensmittel zu sich nehmen, die noch in gutem Zustand sind.

Dies kann dann nicht nur zuhause im Kühlschrank angewendet werden, sondern bereits beim Einkauf.

Das Überprüfen der Produkte zuhause reduziert des Weiteren Abfall, indem man weniger Lebensmittel wegwerfen muss, weil man dank der App leichter feststellen kann, ob etwas noch gut ist oder nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*