Windturbinen
Windturbinen
Erfindung nutzt den Wind besser.

Jie Chengs Windturbinen können um 8,5 Prozent mehr Elektrizität produzieren als herkömmliche Turbinen. Im Rahmen seiner Forschungsarbeiten hat der Elektrotechnik-Doktorand an der amerikanischen Universität Nebraska-Lincoln einen Prototypen gebaut, der dieses Wunderwerk zustande bringt. Das berichtet die Universität auf ihrer Homepage.

Im Zuge seiner Forschungsarbeiten hat Cheng die Leistung seines Prototypen mit der einer herkömmlichen Windturbine verglichen. Dabei stellte sich heraus, dass seine Erfindung 3.830 Kilowattstunden mehr Energie produzierte – und zwar pro Woche.

Windturbinen werden effizienter

Weniger als 60 Prozent der kinetischen Energie des Windes können von den Rotoren eingefangen werden. Das haben Physiker herausgefunden. Moderne Windturbinen sind darauf ausgelegt, den Winkel ihrer Rotorenblätter den Windgeschwindigkeiten anzupassen. Übersteigt die Windgeschwindigkeit aber den Bereich, für den das Windkraftwerk ausgelegt ist, dann stellen die Systeme automatisch auf Schadensvermeidung um. Die Windenergie geht dabei allerdings verloren.

Cheng hat nun einen Weg gefunden, um auch stärkere – und schwächere – Winde auszunutzen. Auf diese Weise kann seine Turbine die Windenergie effizienter nutzen und somit zuverlässiger machen.

Mehr zum Thema Tech

In der Kategorie Tech informieren wir über nützliche Entwicklungen und Gadgets, die Strom erzeugen, Wasser sparen und uns helfen, der Umwelt etwas Gutes zu tun. Mit folgenden Links gelangst du der Reihe nach zu mehr Artikel in diesem Themenbereich für Einsteiger bis zu Profis.

Quellen:
Text: Beitrag auf UNL today
Foto: Wien Energie/Ian Ehm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*