Mit diesen Tipps genießt du deinen Garten im Herbst – Fotocredit: pixabay.com
Mit diesen Tipps genießt du deinen Garten im Herbst – Fotocredit: pixabay.com
Der Herbst kommt und die Gartensaison ist vorbei? Mitnichten! Denn wer weiß, was jetzt zu tun ist, der kann seinen Garten auch im Herbst noch richtig genießen.

Auch wenn er dieses Jahr gefühlt ewig gedauert hat: Der Sommer kann in unseren Breiten nicht ewig anhalten. Und langsam wird er auch deutlich spürbar – der Herbst. Stetig verfärben sich die Blätter der Bäume und bald schon wird die Landschaft in ein prächtig buntes Farbenspiel verwandelt werden. Wo gerade in diesem Sommer vor allem eines angesagt war – nämlich gießen, gießen und nochmal gießen – gibt es jetzt Ende September viele weitere Handgriffe, die im Garten zu erledigen sind, damit du ihn weiterhin so richtig genießen kannst. Wir haben für euch 6 Tipps gesammelt, um von einem richtig schönen Herbstgarten zu profitieren. 

Herbstgarten-Tipp 1: Sich um die Rosen kümmern

Wer jetzt alle welken Blüten von seinen offenblühenden Rosensträuchern entfernt, fördert die Entwicklung neuer Knospen und kann sich so an den Rosen im Garten bis zum ersten Frost erfreuen. Jetzt ist auch die richtige Zeit, um die Rosen an einem bedeckten Tag zu düngen, damit kannst du die Frosthärte fördern.

Herbstgarten-Tipp 2: Den Rasen pflegen

Besonders im Herbst und Winter kann das Gras in deinem Garten von Pilzen befallen werden. Damit es im Frühling zu keinen bösen Überraschungen kommt, kannst du ihn mit dafür vorgesehenen Produkten düngen. Vor dem ersten Frost ist es günstig, ihn nochmal auf eine Höhe von gut 3 cm zu mähen.

Herbstgarten-Tipp 3: Kürbisse richtig ernten

Wenn deine Kürbisse von richtig kräftiger Farbe sind und beim Klopfen ein hohles Geräusch entsteht, sind sie reif. Damit schwere Kürbisse auf nasser Erde nicht zu faulen beginnen, kannst du ein Brett unter sie legen, bevor sie sehr schwer werden!

Herbstgarten-Tipp 4: Pflanzen trimmen

Jetzt im Spätsommer ist es auch an der Zeit für den letzten Schnitt. Immergrüne Pflanzen können jetzt noch einmal den letzten Schliff verpasst bekommen. Aber Achtung: Bitte den Buchsbaum nach Mitte August nicht mehr schneiden. Wenn nachwachsende Triebe bis zum Winter nicht ausgereift sind, können diese nämlich leicht erfrieren.

Herbstgarten-Tipp 5: Drähte kontrollieren

Du hast Pflanzen im Frühjahr oder Sommer mit Draht fixiert? Überprüfe deine Pflanzen jetzt im Herbst, denn manche sind eventuell so stark gewachsen, dass der Draht Druckstellen hinterlässt. Damit du verhinderst, dass Drähte in die Rinde einwachsen, lockere sie oder entferne sie wenn möglich ganz.

Herbstgarten-Tipp 6: Fruchtbaren Boden fürs nächste Jahr

Um den Boden im Garten fruchtbarer und nährstoffhaltiger zu machen, schwören viele Hobbygärtner auf das sogenannte Bentonit. Das Mehl aus gemahlenem Ton soll dafür sorgen, dass der Boden das Wasser besser aufnehmen und Nährstoffe speichern kann. Vor allem Rosen, Flieder und Rotbuchen sollen so noch besser gedeihen. Der Herbst ist ein idealer Zeitpunkt, um das Steinmehl auszustreuen.

Mit diesen Tipps bist du optimal gerüstet für die nächste Gartensaison. Wir wünschen euch viel Freude beim Garteln jetzt im Herbst!

Quelle: livingathome.de, Bild: pixabay.com


Mehr zum Thema Garten

In dieser Kategorie vermitteln wir alles, was du zum Thema Garten und dessen tierischen Bewohnern wissen musst. Von nützlichen Tipps bis hin zu aufschlussreichen Fakten. Mit folgenden Links gelangst du der Reihe nach zu mehr Artikel in diesem Themenbereich für Einsteiger bis zu Profis.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*