Google hat Antworten auf die Frage „Rentiert sich eine Solaranlage auf meinem Dach“.

Wer überlegt eine Solaranlage auf seinem Dach zu installieren, will natürlich zuerst genau wissen, ob sich das auch rentiert. Nicht jedes Dach ist dafür geeignet, Faktoren wie Beschaffenheit, Lage und Ausrichtung sind entscheidend. Kaum jemand wird Geld in die Errichtung einer Anlage investieren wollen, wenn er dadurch am Ende kein oder nur sehr wenig bei der Energierechnung sparen kann. Google hat nun ein nützliches Tool, Project Sunroof, mit dem man das Potenzial des eigenen Daches berechnen kann.

Project Sunroof baut auf Google Maps auf. Zur Berechnung des Solarenergiepotenzials werden die Beschaffenheit und Ausrichtung des Daches herangezogen, welche Gebäude, Bäume oder andere Strukturen in der Nähe verursachen Schatten, von wo fällt die Sonne im Verlauf eines Tage/Jahres ein sowie historische Daten zu Sonnenstunden, Temperaturen, Bewölkung. Man erfährt dann wie viele Paneele installiert werden und wie viel Geld man dadurch sparen könnte. Zu guter Letzt wird man von Sunroof auch gleich an örtliche Anbieter verwiesen.

Momentan ist der Dienst nur für den Großraum Boston, die San Francisco Bay Area und Fresno verfügbar, doch Google hofft, Project Sunroof schon bald in den gesamten USA anbieten zu können. Eine weltweite Ausweitung des Angebots ist ebenfalls denkbar. Wer in Wien zu Hause ist, kann im Wiener Solarpotenzialkataster nachsehen ob sich das eigene Dach für eine Solarthermie- oder Photovoltaikanlage eignet. Die Stadt Wien hat nämlich bereits im Jahr 2010 eine flächendeckende Potenzialanalyse durchführen lassen. Verfügbar sind die Untersuchungsergebnisse in der Webapplikation Wien Umweltgut, in der außerdem auch Wind- und Erdwärmepotential sichtbar gemacht werden können.

Mehr über Energiepolitik

Die Kategorie Energiepolitik umfasst internationale Entwicklungen und Verbesserungen, um erneuerbare Energien zu fördern, Strom zu sparen und die Umwelt zu schützen. Mit folgenden Links gelangst du der Reihe nach zu mehr Artikel in diesem Themenbereich für Einsteiger bis zu Profis.

Titelbild: Stefan Thiesen 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*