Die nordischen Länder Europas haben im Juli 2021 Rekordtemperaturen registriert, darunter an einigen Orten Höchsttemperaturen von 34° Celsius. Finnland hat die höchsten Temperaturen für Juni seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 1844 registriert.

Lappland hat den gerade vergangenen Sommer unter extremer Hitze gelitten. Der finnische Ort Kevo verzeichnete 33,6°C. Mehrere Teile Schwedens und Norwegens meldeten ebenfalls Rekordtemperaturen für Juni, so zum Beispiel 34,3°C im norwegischen Banak. Diese Hitze wurde in Europa noch nie zuvor nördlich des 70. Breitengrades beobachtet. Skandinavien hatte generell einen sehr warmen Sommer. Ein heißer Juni, gefolgt von einem heißen Start in den Juli. 10-15°C wärmer als der Durchschnitt.

Laut einem Bericht der renommierten medizinischen Fachzeitschrift Lancet starben im Sommer 2021 mehr als 300.000 Menschen an den Folgen extremer Hitze, hauptsächlich in China und Indien. Das ist ein Anstieg von 54% seit dem Jahr 2000. Auch der hohe Norden ist davon betroffen. In Schweden starben im Extremsommer 2018 700 Menschen aufgrund der Hitze, so ein Bericht des staatlichen Gesundheitsamts.

Hitzewellen erhalten nicht die gleiche mediale Aufmerksamkeit wie Hurrikane oder Schlammlawinen. Es ist eine stille Katastrophe. Menschen sterben in ihren Häusern. Hitzewellen betreffen in der Regel ältere und gefährdete Menschen, diejenigen, die keine Klimaanlage haben oder keine Möglichkeit haben, in kühle öffentliche Räume zu kommen. 

Das extreme Wetter im Moment fällt mit den Warnungen im aktuellen IPCC-Bericht zusammen. Selbst wenn alle fossilen Emissionen bis Mitte des Jahrhunderts enden sollten, wird sich die Situation weiter verschlechtern. Die bereits in der Atmosphäre angesammelten Treibhausgase bedeuten, dass die Temperatur noch mehrere Jahrzehnte weiter steigen wird.


Mehr über Energiepolitik

Die Kategorie Energiepolitik umfasst internationale Entwicklungen und Verbesserungen, um erneuerbare Energien zu fördern, Strom zu sparen und die Umwelt zu schützen. Mit folgenden Links gelangst du der Reihe nach zu mehr Artikel in diesem Themenbereich für Einsteiger bis zu Profis.

Bild: Pexels