Ausgezeichnet mit dem grünen Schwan.

„Ein Konferenzzentrum, das mit dem grünen Schwan (Svanenmärkning) gekennzeichnet ist, verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz, was die Umweltarbeit betrifft und entspricht den strengen Svanenmärkning-Kriterien. Das Unternehmen arbeitet mit Hilfe des Zertifizierungsinstituts Svanen für eine nachhaltige Gesellschaft. Die Arbeit in verschiedensten Bereichen wird so gestaltet, dass sie die Umwelt nicht belastet. Um den grünen Schwan zu erhalten müssen zum Beispiel verschiedene Grenzwerte eingehalten werden. Ein solcher Grenzwert betrifft etwa den Energieverbrauch, denn diese ist der Bereich in dem solche Betrieb die Umwelt am stärksten belasten.“ Dies ist auf der Website des schwedischen Svanen Instituts zu lesen.

Das Karlstad Congress Culture Center (Karlstad CCC), eines der größten Konferenzzentren in Skandinavien erfüllt diese strengen Kriterien. Seit etwa einem Jahr, darf sich der Betrieb deshalb auch mit dem grünen Schwan schmücken. Als man um die Kennzeichnung angesucht hat, galt es erst einmal alle Daten zu allen Punkten aus dem umfangreichen Kriterienkatalog an das Svanan Institut zu übermitteln. Natürlich werden auch entsprechende Dokumente verlangt, welche die Angaben zu den eigenen Nachhaltigkeitsmaßnahmen überprüfbar machen. Hat man dies alles eingereicht, führt das Zertifizierungsinstitut eine Prüfung vor Ort durch.

Nordic-Ecolabel-logoUm den grünen Schwan zu erlangen, müssen mindestens 35 Prozent der Kriterien im Katalog erfüllt sein, Karlstad CCC lag mit 61 Prozent deutlich über dieser Mindestanforderung. Unangekündigte Kontrollen durch das Svanen Institut sind jederzeit möglich, so wird sichergestellt, dass sich zertifizierte Betriebe, wie das Konferenzzentrum in Karlstad, auch wirklich an die Vorgaben halten. Außerdem muss dem Institut eine jährliche Statistik übermittelt werden, die beweist, dass die Kriterien weiterhin erfüllt werden. Will Karlstad CCC das Gütesiegel nach den ersten vier Jahren weiterhin erhalten, müssen ab 2019 strengere Kriterien erfüllt werden.

Aber was tut man im Karlstad CCC um die Vorgaben des Instituts zu erfüllen? Der gesamte Energiebedarf wird ausschließlich aus erneuerbaren Energiequellen gedeckt. Soweit möglich, sind alle Produkte die man verwendet, wie etwa diverse Papierprodukte (Druckerpapier als auch Toilettpapier, Servietten, usw.), Stifte, Reinigungsmittel, Leuchtmittel und vieles andere, ebenfalls mit dem Schwan gekennzeichnet. Im Restaurant des Konferenzzentrums setzt man bevorzugt auf saisonale, regionale und biologisch produzierte Waren. Doch auch in einem Betrieb, der versucht nachhaltig zu arbeiten, fällt natürlich Abfall an, dieser wird getrennt und nach Möglichkeit recycelt oder in der örtlichen Biogas- oder Fernwärmeanlage verwertet.

Wer seine nächste Konferenz möglichst umweltschonend durchführen will, aber nicht das entsprechende Budget hat, um sie in Schweden abzuhalten, der kann in Österreich nach Veranstaltungslocations mit dem österreichischen Umweltzeichen Ausschau halten.

Mehr zu Architektur

Wir berichten über architektonische Fortschritte, unterschiedliche Baumaterialien und Entwicklungen in Richtung umweltfreundlicher Bauweisen. Mit folgenden Links gelangst du der Reihe nach zu mehr Artikel in diesem Themenbereich für Einsteiger bis zu Profis.

Bild: Karlstad CCC; Svanen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*