Räume direkt unterhalb von Dachflächen heizen sich erfahrungsgemäß in den Sommermonaten stark auf. Die beste Außendämmung hilft nichts bei einer heißen Dachfläche, die Wärme dringt nach ein paar Tagen nach…

Räume direkt unterhalb von Dachflächen heizen sich erfahrungsgemäß in den Sommermonaten stark auf. Die beste Außendämmung hilft nichts bei einer heißen Dachfläche, die Wärme dringt nach ein paar Tagen nach innen. Eine Klimaanlage verbraucht viel Energie, arbeitet aber lediglich gegen die Wirkung der Sonneneinstrahlung. Durch eine energieschonende Kühlung des Daches mit Wasser kann die Ursache direkt bekämpft werden.

Kühler Dunst

Eine Verdunstungskühlung, die adiabate Kühlung, nutzt das physikalische Prinzip der Energieaufnahme eines Mediums beim Übergang vom flüssigen in den gasförmigen Aggregatzustand. Die Kühlung des Daches erfolgt genau wie bei der Kühlflasche Botl nach dem Vorbild des menschlichen Schwitzens. Wasser entzieht der Umgebung die zur Verdunstung notwendige Wärme, dadurch kann die Haut abkühlen. Mit dem Effekt des kühlen Dunstes kann genauso ein Dach gekühlt werden.

Dachberieselung

Eine Art der Verdunstungskühlung ist die Berieselung mit Wasser. Diese Form ist für Flachdächer interessant. Über Düsen auf dem Dach, die einen Wasseranschluss haben, wird das Dach in der Nacht mit Wasser bedeckt. Am Tag kann der Wasserfilm verdunsten, die dazu benötigte Wärmeenergie kann das Haus nicht aufheizen. Durch Messungen der Dachtemperatur kann die benötigte Wassermenge kalkuliert werden, damit Wasser nicht nutzlos verwendet wird.

Zirkulierende Wasserschicht

Bei zirkulierenden Wasserschichten wird ein Wasserkreislauf errichtet. Das in Zisternen gespeicherte Regenwasser zirkuliert in einem Leitungssystem, wird auf das Dach geleitet und kühlt dieses ab. Durch die Geschwindigkeit, die durch die Bewegung entsteht, steigert sich der Verdunstungsprozess und damit auch die Kühlleistung. Das Wasser läuft danach über die Regenrinne zurück in die Zisterne.

Dachteich

Mit einem Dachteich kann ein natürliches Verdunstungssystem zur Kühlung verwendet werden. Diese müssen allerdings während des Tages beschattet werden, um eine Überhitzung zu vermeiden. Eine entsprechende Bepflanzung hält das Wasser klar. Voraussetzung ist natürlich ein Dach ohne Gefälle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*