Mit einem Solarflugzeug rund um die Welt? Tageslicht in Wohnräumen? Mit neuen Solarenergie-Ideen alles kein Problem. In Zeiten, in denen die Energiepreise steigen, sind kostengünstige Alternativen stets eine willkommene Alternative.…

Mit einem Solarflugzeug rund um die Welt? Tageslicht in Wohnräumen? Mit neuen Solarenergie-Ideen alles kein Problem.
In Zeiten, in denen die Energiepreise steigen, sind kostengünstige Alternativen stets eine willkommene Alternative. Was liegt da näher, als die Sonnenenergie nutzbar zu machen, die uns kostenlos und uneingeschränkt zur Verfügung steht? Pioniere und findige Geister beschäftigen sich mit diesem Thema. Egal, ob es um die Innenraumbeleuchtung oder um die Weltreise im Flugzeug geht, an Ideen angelt es den schlauen Köpfen ganz und gar nicht.

Mit Solarenergie durch die Lüfte
An ein besonders gewagtes Projekt hat sich seit 2003 die Schweizer Firma Solarimpulse gewagt. Mit einem Flugzeug, das ausschließlich mit Solarenergie betrieben wird, will ein Team rund um die Welt fliegen. Bevor das 1600 Kilo schwere Flugzeug mit einer Spannweite von 63,4 Metern zu seiner Weltumrundung ohne Treibstoff und Schadstoffausstoß aufbrechen kann, musste es ab Anfang 2010 mehrere Testflüge absolvieren. 2013 schließlich soll die große Reise starten. Den Flugplan der HB-SIA können Sie unter hier einsehen.

Sonnenlicht für Innenräume
Die Sonne liefert aber nicht nur Energie, die als Antrieb genutzt werden kann. Sie liefert natürlich auch Licht. Wird Sonnenlicht in Innenräumen zur Beleuchtung eingesetzt, kann sehr viel Strom gespart werden. Ob in öffentliche Gebäuden oder in privaten Wohnhäusern – an innovativen Ideen mangelt es nicht.

Lichtdurchflutete Universitätsgebäude
Die britische Kunstuniversität „Glasgow School of Art“ hat kürzlich einen Architekten-Wettbewerb für neue Atelier- Unterrichts- und Forschungsgebäude ausgeschrieben. Gewonnen hat das Projekt des New Yorker Architekten Steven Holl, dessen Projekt sich auf die Reduzierung des Energieverbrauchs konzentrierte. Tageslichtdurchflutete Räume prägen sein Design, große Fenster aus Recycle-Glas und clever eingesetzte Lichtschachte.

Die Sonne ins Wohnzimmer holen
Doch auch im privaten Bereich lässt sich Sonnenlicht recht einfach in Innenräume leiten. Wenn die Lichtdurchflutung nicht schon bei der Hausplanung berücksichtigt wurde, kann sie ohne allzu großen Aufwand auch im Nachhinein integriert werden. Dafür installiert man Tageslichtspots, die über eine Röhre und ein spezielles Spiegelungsverfahren das Sonnenlicht übers Dach in das Zimmer leiten. Wie man solch einen Tageslichtspot anbringt, sieht man auf diesem Video (englisch):

.

150 bis 600 US-Dollar kostet ein Tageslichtspot, abhängig von der Länge der Röhre. Die Kosten lohnen sich. Denn Licht ist Leben.

Zurück: Alternativen zur Atomkraft: Die Sonne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*