Tomaten aus Spanien, Ingwer aus Peru – die Liste ist lang und die Supermarktregale sind voll. Regional und saisonal soll man leben, aber wie geht das am besten, ohne sich durch den Dschungel der Ratlosigkeit zu schlängeln?

Was bedeutet regional eigentlich?

Achtung, Trommelwirbel bitte: es gibt keine genaue Definition, was nun regional ist und was nicht. Na toll! Als ob man sich das jetzt nicht hätte denken können, denn jetzt wird es sicherlich kompliziert. Nö. Ist es ganz und gar nicht, denn diese Entscheidung trifft eindeutig jede:r für sich selbst.

Vielleicht hast du die Möglichkeit, in Zukunft deine Eier von der Nachbarin zu bekommen, die ihre vom Bauern hat, oder du suchst dir eine solidarische Landwirtschaft bei der du Mitglied wirst. Da zahlst du einen gewissen Beitrag und bekommst regionale Lebensmittel, was davon eben angebaut wird – pretty easy. Die Möglichkeiten sind groß und selbst der Supermarkt hat schon einiges aus den eigenen Ländern im Angebot. Du musst nur die Augen aufsperren.

Ja und jetzt auch noch saisonal?

Klar! Und auch hier ist die Auswahl riesig. Der Sommer ist Rhabarber- sowie Gurkenzeit und Ende Herbst gibt’s die letzten Tomaten. Hast du einen eigenen Garten oder Balkon, dann kennst du dich vielleicht schon aus, was gerade wann und wo wächst. Wie du dir denken kannst, wachsen Kirschen wohl nicht im tiefsten Winter, oder?

Bist du hier komplett auf Neuland gestoßen, gibt es als kleine Hilfe ganz viele verschiedene süße Saisonkalender, die man aufhängen kann. Jeden Monat siehst du, was gerade Saison hat. Super praktisch und auch voll schön für die Küche.

Nochmal zusammengefasst: Das Prinzip vom regionalen und saisonalem Einkaufen ist nicht sehr kompliziert. Du isst aus deiner Region und das, was die Jahreszeit bei dir so hergibt. Natürlich kannst du kaufen und essen, was du möchtest, aber vielleicht behältst du ab jetzt ein Auge darauf, dass Erdbeeren im Januar hierzulande schlichtweg nicht wachsen – und mal ehrlich, schmecken tun sie ja da auch nicht gut.

Mehr über Ernährung

Diese Kategorie umfasst Wissenswertes über Gemüse, Obst, nachhaltige Supermärkte, schädliche Inhaltsstoffe, Bio-Produkte und vieles mehr. Mit folgenden Links gelangst du der Reihe nach zu mehr Artikel in diesem Themenbereich für Einsteiger bis zu Profis.