Wenn die Luftqualität in Innenräumen so schlecht ist, dass sie unser Denkvermögen beeinträchtigt, spricht man vom Dumb Building Syndrome.

Eine Studie, die unter der Leitung von Joseph Allen, an der Harvard T.H. Chan School of Public Health, im Jahre 2015 durchgeführt wurde, sieht sich an, wie sich CO2 und VOC (flüchtige organische Verbindungen) auf die kognitive Leistungsfähigkeit von Büroangestellten auswirkt. Aus dieser Studie kann man schließen, dass die Kognitionsfähigkeit von Büroangestellten sinkt, je höher die Konzentration von CO2 und VOC ist. Drastisch ausgedrückt, können uns Gebäude also dumm machen.

Um ihre Studie durchzuführen, haben die Forscher 24 Teilnehmer sechs Tage lang in zwei speziell eingerichteten Büroräumen im Willis H. Carrier Total Indoor Environmental Quality Laboratory arbeiten lassen. Dort wurden der Luft unterschiedliche Konzentrationen an CO2 beigesetzt, um die Auswirkungen davon zu überprüfen. Dabei fand man heraus, dass eine Erhöhung des Kohlendioxidniveaus von niedriger Konzentration auf etwa 950 ppm (dies entspricht der üblichen Konzentration in Innenräumen) bereits einen Rückgang der kognitiven Leistungsfähigkeiten um 15 Prozent mit sich bringt. Hebt man die Konzentration auf 1400 ppm an, sinkt die Leistungsfähigkeit sogar um die Hälfte.

Die Studie hat sich aber eben nicht nur die CO2 Konzentration angesehen, sondern auch wie sich VOCs, also flüchtige organische Verbindungen in der Luft auf die kognitiven Fähigkeiten auswirken. Die Büroräume wurden so konzipiert, dass sich darin hauptsächlich VOC-arme Materialien befanden. Für die Studie wurde dann aber Luft aus dem darunterliegenden Technikraum durch die Lüftung in die Büroräume gelassen. In diesem Kellerraum finden sich Materialien, die sich im Prinzip in jedem Büro finden lassen, wie zum Beispiel Vinylmatten, Klebstoffe, Verpackungsbänder, Reinigungsprodukte, Spannplatten, etc.

Abhängig von der VOC Konzentration teilten sie die Testtage in konventionelle, grüne und grün+ Bedingungen ein und stellten riesige Unterschiede in der kognitiven Leistungsfähigkeit der Testpersonen fest. An Tagen mit grünen Bedingungen war die Leistungsfähigkeit um etwa 61 Prozent höher als an konventionellen Tagen, an Grün+ Tage sogar um 101 Prozent.

Moderne Gebäude werden immer luftdichter und in unseren Innenräumen finden sich immer mehr Materialien, die VOC abgeben, was uns anscheinend ‚dumm‘ macht. Doch wir können das vermeiden, indem wir versuchen die VOC-Quellen zu minimieren oder sogar eliminieren und mechanische Belüftungen einbauen.


Mehr zu Architektur

Wir berichten über architektonische Fortschritte, unterschiedliche Baumaterialien und Entwicklungen in Richtung umweltfreundlicher Bauweisen. Mit folgenden Links gelangst du der Reihe nach zu mehr Artikel in diesem Themenbereich für Einsteiger bis zu Profis.

Bild: Arlington Research on Unsplash