Fotocredit: Pixabay/MonikaP
Fotocredit: Pixabay/MonikaP
An einer speziellen Ladetechnik forscht Audi. Die neue Batterie kann nicht nur Strom speichern, sondern auch abgeben. Auch BMW forscht in diese Richtung.

Audi forscht an einer neuen Ladetechnik – und somit zugleich an einer Technologie, die der Autohersteller als potenziell wichtig für die Energiewende ansieht. Konkret handelt es sich um eine Hochvolt-Batterie für Elektroautos, die bidirektionales Laden ermöglicht. Also, die die Energie nicht nur speichern, sondern bei Bedarf auch abgeben kann. Somit stünde sie für Besitzer einer Photovoltaik-Anlage im Haus als zusätzlicher Energiespeicher zur Verfügung.

Als Testmodell arbeitet Audi an seinem E-Tron. Derzeit gehe es dem Konzern vorrangig darum, die Alltagstauglichkeit zu testen. Denn die Batterie soll für den Kunden möglichst einfach zu nutzen sein und auch sinnvoll sein.

Schon jetzt funktioniert der Lademechanismus des E-Tron über die sogenannte Rekuperation. Dabei wird während des Bremsvorganges die Energie zurückgewonnen, die bei herkömmlichen Fahrzeugen als Wärmeenergie  ungenutzt verpuffen würde, heißt es auf der Homepage von Audi. „Beim Beschleunigen wird die E-Maschine mit elektrischer Energie versorgt, um mechanische Energie zu erzeugen“, wird dort erklärt. „Beim Verzögern dagegen wird sie durch die kinetische Energie des Fahrzeugs mechanisch angetrieben und gewinnt damit elektrische Energie zurück, die in den Energiespeicher des Fahrzeugs eingespeist und anschließend wieder für den Antrieb genutzt werden kann. Dies nennt man Rekuperation.“ Von dieser Technologie hin zur Nutzung als Haushalts-Stromspeicher scheint es also kein allzu großer Schritt zu sein.

Auch BMW forscht in diese Richtung

Denselben Ansatz verfolgt übrigens auch BMW. „Der Energiemarkt bietet eine sehr interessante Perspektive für die Autobranche, weil sich beide Sektoren aufeinander zubewegen“, sagt Joachim Kolling, Leiter der Geschäftseinheit Energy Systems, gegenüber Tagesspiegel Background. Erneuerbare Energien mit der E-Mobilität zu verknüpfen sehe der Konzern somit als den nächsten, konsequenten Schritt, die Elektromobilität komplett emissionsfrei zu gestalten, heißt es weiter.

Quelle: „Audi: Das Elektroauto als Energiespeicher“; „BMW will ins Stromnetz“; https://www.audi.at/innovation/e-tron

Foto: Pixabay/MonikaP


Mehr zu Mobilität

In dieser Kategorie sammeln sich Innovationen rund um den Einsatz von Solarenergie, Windkraft und Elektromobilität sowie Beiträge zur Förderung der Sicherheit im Straßenverkehr. Mit folgenden Links gelangst du der Reihe nach zu mehr Artikel in diesem Themenbereich für Einsteiger bis zu Profis.