Fotocredit: media.renault.at
Fotocredit: media.renault.at
Seit Herbst 2020 mischt auch Dacia am E-Auto-Markt mit. Mit dem Dacia Spring will das Unternehmen Vorreiter in Sachen Erschwinglichkeit werden.

Die Marke Dacia ließ im Herbst mit ihrem E-Auto aufhorchen. Der Dacia Spring ist ein rein batteriebetriebenes City-Auto mit alltagsorientierter Ausstattung und robuster Konstruktion. Das Modell richtet sich speziell an Kunden, die einen Einstieg in die E-Mobilität suchen, aber nicht allzu viel Geld dafür ausgeben wollen.

Nur rund 10.000 Euro soll der Dacia Spring kosten – nach Abzug der E-Auto-Prämie. Dieser Endpreis dürfte allerdings nur in Rumänien erreichbar sein, wo die Prämien für E-Autos besonders hoch sind. In anderen Ländern dürfte der Verkaufspreis bei bis zu 20.000 Euro liegen. Damit will der Spring das günstigste E-Auto Europas werden. Auf den Markt kommen soll er im Laufe des Jahres 2021.

Mit einer Reichweite von 200 Kilometern eignet sich das Auto für den Stadverkehr. Das ist vergleichsweise wenig, doch dafür punktet der Spring mit seiner geringen Größe: Mit nur 3,7 Metern lässt sich in der Stadt leicht ein Parkplatz finden.

Der Spring verfügt über die jahrelange Erfahrung des Mutterkonzerns, der Renault Gruppe: Der Zoe ist eines der meistgefragten E-Autos Europas. SUV-Design, Bedienfreundlichkeit und Voll-LED-Scheinwerfer zeichnen den Spring aus. Darüber hinaus ist das Fahrzeug wartungsarm. Hergestellt wird der Spring übrigens in Wuhan, wo Renault eine Fabrik betreibt. Damit wird auch deutlich, dass das Unternehmen zugleich den chinesischen Markt bedienen will.

Quelle: „Erstes Elektroauto von Dacia wird am 15. Oktober vorgestellt“; „SPRING ELECTRIC: DACIA ZEIGT ELEKTROAUTO-STUDIE

Foto: Dacia


Mehr zu Mobilität

In dieser Kategorie sammeln sich Innovationen rund um den Einsatz von Solarenergie, Windkraft und Elektromobilität sowie Beiträge zur Förderung der Sicherheit im Straßenverkehr. Mit folgenden Links gelangst du der Reihe nach zu mehr Artikel in diesem Themenbereich für Einsteiger bis zu Profis.