In der Vergangenheit war es üblich, Windenergie für den eigenen Bedarf zu produzieren. Das hat sich geändert – doch die Rückkehr der hauseigenen Windkraftwerke wird wieder realistisch. Don Quijote einst…

In der Vergangenheit war es üblich, Windenergie für den eigenen Bedarf zu produzieren. Das hat sich geändert – doch die Rückkehr der hauseigenen Windkraftwerke wird wieder realistisch.

Don Quijote einst in der Mancha gegen Windmühlen und in der britischen Kolonialzeit wurden mit Hilfe von Windgeneratoren Radiobatterien geladen. Die mittlerweile verfallenden Windmühlen waren die Vorläufer für Windenergie für das Eigenheim.

Industrialisierung

Die Industrialisierung wollte der Windenergie keinen Platz mehr einräumen. Der Fokus lag eindeutig auf der Verwertung fossiler Brennstoffe. Dem Paradigma der stetigen Steigerung verpflichtet, ging es Technikern und Forschern vor allem darum, immer schneller und immer mehr Energie produzieren zu können.

Hinweise auf alternative Energien wurden zurückgewiesen, Umweltthemen wurden als Hemmschuh des Fortschritts abgetan. Binnen weniger Jahre hat sich ein Wandel vollzogen. Nun ist es im Trend und politisch korrekt, über nachhaltige Entwicklung und erneuerbare Energien nachzudenken.

Individualisierung

Die Erzeugung hauseigenen Stroms ist mit der Solarenergie wieder aufgelebt. Durch die Entwicklung neuer Turbinen ist es nun auch möglich, Windenergie für den Eigenbedarf zu erzeugen. Die neuen Generationen der Windanlagen beginnen schon beim kleinsten Windhauch geräuschlos zu rotieren und verfügen über optimierte Wirkungsgrade. Die modernen Mühlen können 0,5 bis 50 Kilowatt generieren.

Speziell für den Einsatz an Ein- und Mehrfamilienhäusern produziert, sichern Windgeneratoren nachhaltig die Versorgung mit kostenlosem Strom und Unabhängigkeit vom Strommarkt. Zudem ist es in Österreich auch schon möglich, selbstproduzierten Strom in das Netz einfließen zu lassen.

Ideen zur besseren baulichen Integration der Windmaschinen sind auch vorhanden. Denn die Kleinwindkrafttechnologie wird auch im städtischen Bereich immer mehr ein Thema. So steht in Wien das weltweit erste Stadthotel mit Null-Energie-Bilanz, ausgestattet mit drei Windrädern.

Hersteller in Österreich:
http://windy.at
http://www.a-energy.at
http://www.wind-raeder.eu
http://www.t4l-online.com

Mehr Windkraft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*