Corvus Energy liefert das bisher größte Batteriepack für das Passagierschiff AIDAperla.

WKreuzfahrtschiffe stehen im Kreuzfeuer der Kritik von Umweltschützern. In Sachen Emissionen zählen sie zweifeslohne zu den ganz großen und wesentlichen weltweiten Verschmutzern. Doch es gibt auch positive Entwicklungen zu vermelden: Die Kreuzfahrschiff-Flotte AIDA setzt ab 2020 auf E-Antrieb. Das riesige Batteriepack mit einer Leistung von 10 MWh liefert die Firma Corvus Energy. Das erklärte Ziel: Die Emissionen zu verringern und den in breiten Schichte beliebten Kreuzfahrschiffen einen umweltverträglicheren Betrieb zu ermöglichen.

Bereits im laufenden Jahr soll das 10-Megawattstunden-Batteriepack des norwegischen Cleantech-Unternehmen Corvus Energy auf dem Schiff installiert werden. Dabei handelt es sich um das größte Batteriesystem, das bisher auf einem Passagierschiff in Betrieb genommen werden soll. AIDAperle lief 2017 vom Stapel und fasst 3.300 Passagiere sowie 900 Crew-Mitglieder.

Aufladen lässt sich das Batteriesystem mit Landstrom im Hafen, aber auch während der Fahrt. Vor allem die Hafenein- und -ausfahrten will AIDA damit umweltfreundlicher machen. Auf hoher See kann das Schiff im Hybridmodus betrieben werden, wodurch insbesondere Spitzenlasten abgefedert werden sollen.

Quelle: „Corvus Energy liefert größtes Batteriepack für Passagierschiff“

Foto: Pixabay/wasi1370


Mehr zu Mobilität

In dieser Kategorie sammeln sich Innovationen rund um den Einsatz von Solarenergie, Windkraft und Elektromobilität sowie Beiträge zur Förderung der Sicherheit im Straßenverkehr. Mit folgenden Links gelangst du der Reihe nach zu mehr Artikel in diesem Themenbereich für Einsteiger bis zu Profis.