Flow Hive Bienenstock
Flow Hive Bienenstock
Diese Honig-Ernte stört die Bienen nicht.

Der mühevollen Knochenarbeit, die die Honig-Ernte Imkern abverlangt, setzt ein Australier nun ein Ende. Cedar Anderson hat gemeinsam mit seinem Vater Stuart einen Bienenstock entwickelt, aus dem der Honig direkt über ein Rohr ins Glas abfließen kann. „Flow Hive“ heißt die Erfindung, die den beiden nach einem Crowdfunding-Aufruf bereits Vorbestellungen mit einem Auftragswert von knapp 17 Millionen australischen Dollar – das sind knapp 11,2 Millionen Euro – eingebracht hat.

Der enorme Vorteil des Bienenstocks: Das aufwendige und zeitraubende Auseinanderbauen des Bienenstocks und das Herausnehmen der Waben, und alle weiteren Schritte, die bisher nötig waren, können sich Imker in Zukunft wohl ersparen. Denn der Stock muss nicht zerlegt werden, um an den wertvollen Honig zu gelangen.

Bienen bleiben im Bienenstock ungestört

Doch vor allem in Sachen Naturschutz hat der Flow Hive einen großen Pluspunkt: Die Waben können direkt im Stock geöffnet werden, der Honig fließt daraufhin über ein Röhrchen in einen Honigtopf. Die Bienen, die bei der herkömmlichen Ernte großem Stress ausgesetzt waren, werden bei dieser Methode kaum gestört. Und können gleich wieder unbeeinträchtigt und fleißig loslegen mit dem Nektarsammeln.

Mehr zum Thema Leben

Diese Kategorie beschäftigt sich mit allem, was das tägliche Leben berührt, um dieses nachhaltiger und umweltfreundlicher zu gestalten. Mit folgenden Links gelangst du der Reihe nach zu mehr Artikel in diesem Themenbereich für Einsteiger bis zu Profis.

Quellen:
Text:
Beitrag auf 9news.com
Flow Hive-Homepage
Fotos: Flow Hive

 

Good News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*