Eine Änderung des Wohnrechts erleichtert den Deutschen nun die Errichtung von Ladestationen für E-Autos.

In Deutschland wurde kürzlich das Miet- und Wohnungseigentumsrecht geändert. Nun haben Mieter und Eigentümer in Mehrparteienhäusern ein gesetzlich festgeschriebenes Recht auf Ladeinfrastruktur für E-Autos. Wer eine Ladestation im Mehrparteienhaus möchte, brauchte bisher die Zustimmung aller anderen Parteien im Gebäude. Dies ist nun nicht mehr nötig. Die Kosten für die Errichtung einer Ladestation sind vom Mieter resp. Eigentümer selbst zu tragen.

Bisher kam die Anschaffung von E-Autos für Menschen die in Mehrparteienhäusern leben oft nicht in Frage, da die Ladestation fehlte. Die aktuelle rechtliche Änderung war also unbedingt notwendig, um Privatpersonen den Umstieg auf E-Mobilität zu erleichtern. Das deutsche Wohnungseigentumsgesetz stammt aus dem Jahre 1951, außer dem Recht auf Ladeinfrastruktur wird es künftig auch leichter Umbaumaßnahmen zur Barrierereduzierung durchzuführen, Glasfaserleitungen zu verlegen oder Einbruchschutz nachzurüsten.

In Österreich gibt es bisher kein automatisches Recht auf E-Ladestationen in Mehrparteienhäusern. Auch bei uns wäre eine Gesetzesänderung dringend notwendig. Denn wer in einem Mehrfamilienhaus wohnt und eine Ladegelegenheit für sein elektrisches Fahrzeug möchte, benötigt erst die Zustimmung der gesamten Hausgemeinschaft. Aktuell ist Österreich, wenn es um Mobilität geht zu 90 Prozent von Erdölimporten abhängig, die Anzahl an batterieelektrischen Autos und Plug-In-Hybriden beläuft sich auf rund 35.000. Um die Klimaziele zu erreichen und unsere CO2 Emissionen bis 2030 um ein Drittel zu reduzieren und bis 2050 gänzlich Erdöl-unabhängig zu werden, muss der Umstieg auf Elektrofahrzeuge vor allem für Privatpersonen erleichtert werden. Der VCÖ hat Informationen und Empfehlungen dazu auf seiner Website zusammengestellt.


Mehr über Energiepolitik

Die Kategorie Energiepolitik umfasst internationale Entwicklungen und Verbesserungen, um erneuerbare Energien zu fördern, Strom zu sparen und die Umwelt zu schützen. Mit folgenden Links gelangst du der Reihe nach zu mehr Artikel in diesem Themenbereich für Einsteiger bis zu Profis.

Bild: Pexels