Soll die Leistung von 200 Atomkraftwerken aufweisen.

Bis zum Jahr 2030 soll in Saudi Arabien ein gigantischer Solarpark entstehen. Mitten in der Wüste will der japanische Technologiekonzern Softbank das Projekt umsetzen. Das berichtet diepresse.com und beruft sich auf die Nachrichtenagenturen AFP und Reuters. 200 Milliarden US-Dollar will Softbank in das Projekt investieren. Der Solarpark soll eine Kapazität von 200 Gigawatt aufweisen. Das entspräche der Leistung von 200 Atomkraftwerken – und der Hälfte der Kapazität der weltweit installierten Solaranlagen. Den überschüssigen Strom, den die Anlage produzieren wird, plant Saudi Arabien in die Nachbarländer zu exportieren.

Saudi Arabien baut schon seit Jahren die erneuerbaren Energien im Lande massiv aus. Das Königreich, das der weltgrößte Öl-Exporteur ist, möchte sich damit von fossilen Brennstoffen unabhängiger machen. Noch heuer soll mit dem Bau einer 7,2 Gigawatt-Anlage begonnen werden, in die rund 5 Milliarden Euro investiert werden sollen. /p>

Die derzeit größte Solaranlage der Welt ist in Ägypten im Entstehen begriffen, wie diepresse.com ebenfalls berichtet. Erst kürzlich wurde dort der erste Bauabschnitt des riesigen Projektes eröffnet. Die Anlage soll im Endausbau eine Leistung von 1,86 Gigawatt Strom besitzen. Die Teilanlage, die im März ans Netz angeschlossen wurde, hat eine Spitzenleistung von über 64 Megawatt. Mit einer Fläche von 50 Fußballfeldern ist sie schon jetzt die größte Solaranlage im Land. Ägypten will bis 2022 den Anteil der erneuerbaren Energien auf 20 Prozent erhöhen.

Mehr über Energiepolitik

Die Kategorie Energiepolitik umfasst internationale Entwicklungen und Verbesserungen, um erneuerbare Energien zu fördern, Strom zu sparen und die Umwelt zu schützen. Mit folgenden Links gelangst du der Reihe nach zu mehr Artikel in diesem Themenbereich für Einsteiger bis zu Profis.

Quelle: Artikel auf diepresse.com

Foto: pixabay

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*
*