Nachhaltige Kleidungsstücke für die Kleinen.

Mode, wo man nicht nur darauf achtet, aus welchen Materialien sie gefertigt wurde, sondern sich ebenso im Mitwachsen und länger passen versucht.

Bekanntlich geht dies bei den Kleinen ja besonders schnell, dass sie aus ihrer Bekleidung herauswachsen, was nicht nur ständigen Neukauf bedarf, sondern ebenso teuer ist.

Wir haben sieben Kindermode Labels und Shops zusammengestellt, die sich auf die unterschiedlichsten Arten mit dem Thema Nachhaltigkeit beschäftigen.

Caption
Das Label wienerkind druckt per Hand in Österreich mit hautverträglichen Siebdruckfarben - ohne Härter und sonstige Zusätze - auf klimaneutral erzeugten Textilien aus 100% Bio-Baumwolle.
Caption
pagabei verbindet Design mit ökologischen Materialien und ethischen Grundsätzen. AUSTRIA/Pagabei © Julia Wesely
Caption
Bei bloempje finden sich Upcycling Kleidungsstücke. © Caestecker L.
Caption
Kakao Kindermode ist fair produzierte Kinderkleidung. Aus nachhaltigen Materialien, jedes Stück ein Unikat und fair gemacht in Österreich. Foto: Kakao/Marlene Rahmann

  

  

Des Weiteren bietet sich auch noch die Möglichkeit bei Herr und Frau Klein im 7. Wiener Gemeindbezirk einzukaufen, sich bei Tioccha Kids Wien im 6. Bezirk umzuschauen oder bei Popolini ökologische Stoffwindeln zu erstehen.

Foto oben: AUSTRIA/Pagabei © Julia Wesely

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*