EcoTopTen, die Plattform für nachhaltigen Konsum des Öko-Instituts, hat E-Bikes genauer unter die Lupe genommen. Im Allgemeinen werden an die getesteten Produkte folgende Anforderungen gestellt: hohe Qualität angemessener und bezahlbarer Preis…

EcoTopTen, die Plattform für nachhaltigen Konsum des Öko-Instituts, hat E-Bikes genauer unter die Lupe genommen. Im Allgemeinen werden an die getesteten Produkte folgende Anforderungen gestellt:

  • hohe Qualität
  • angemessener und bezahlbarer Preis
  • ökologisch
  • sozialverträglich
  • Unterstützung eines umweltfreundlichen und kostensparenden Gebrauchs.

Wartungsarm, sicher, komfortabel

EcoTopTen hat E-Bikes aus den Kategorien Citybikes, Tourenbikes und Klappräder nach diesen Kriterien bewertet, um Elektrofahrräder empfehlen zu können, die häufig auf alltäglichen Strecken, aber auch zu Radtouren oder am Urlaub genutzt werden können. Dabei achtete man vor allem auf

  • eine dauerhaft zuverlässige Funktion
  • eine hohe Sicherheit
  • wartungsfreie oder wartungsarme Komponenten
  • und eine einfache Bedienung.

Selbstverständlich erfüllen alle vorgestellten Räder der Straßenverkehrverordnung und sind mit einem hochwertigen Li-Ionen-Akku ausgestattet.

Wichtige Kriterien für E-Bikes

Für die Sicherheit ist es beispielsweise wichtig, dass die Elektrofahrräder eine Standlichtfunktion an Vorder- und Rücklicht haben. Sie sollten außerdem über hochwertige hydraulische Bremsen verfügen, die auch bei nasser Fahrbahn zuverlässig funktionieren. Zudem sind hydraulische Bremsen wartungsärmer als mechanische. Bei den Akkus achteten die Tester auf Tiefentladungs- und Überladungsschutz. Die Akkus können mindestens 400 Mal aufgeladen werden und sind abschließbar. Ladezustand und Reichweite können auf einem beleuchteten Display abgelesen werden.

Ein E-Bike sollte bequem und alltagstauglich sein. Daher empfiehlt EcoTopTen ein maximales Gesamtgewicht von 27 Kilogramm. Die Reifenbreite sollte für eine gute Bodenhaftung auch bei Regen und unebenen Strecken bei mindestens 37 Millimetern bzw. 1,45 Zoll liegen. Die empfohlenen E-Bikes verfügen alle über Schutzbleche, Kettenschutz und Gepäckträgern mit einer Traglast von mindestens 25 Kilogramm. Preislich liegen sie zwischen 2.000 und 4.000 Euro, wobei die geringen Nutzungskosten durch die hohe Qualität der ausgesuchten Produkte berücksichtigt werden müssen. Billigangebote sind durch Anfälligkeit und häufigen Ersatzteilaustausch am Ende sogar teurer.

Marktübersicht E-Bike von EcoTopTen: http://www.ecotopten.de/download/EcoTopTen_EBikes_04_2014.pdf

Kriterien des Öko-Instituts für E-Bikes: http://www.ecotopten.de/download/EcoTopTen_Kriterien_E-Bikes_2014.pdf

Technische Kriterien, auf die man beim Kauf achten sollte: http://www.ecotopten.de/download/EcoTopTen_Technikglossar_EBikes.pdf

Quellen:

http://www.oeko.de/presse/pressemitteilungen/archiv-pressemitteilungen/2014/elektroraeder-im-ecotopten-check/

http://www.ecotopten.de/download/EcoTopTen_Kriterien_E-Bikes_2013.pdf

http://www.ecotopten.de/prod_ebikes_prod.php

Bildquelle: pixabay.com/ http://creativecommons.org/publicdomain/zero/1.0/deed.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*