Riess Emaille-Geschäftsführung: Ing. Friedrich Riess, Dipl. Ing. Julian Riess, Susanne Rieß
Riess Emaille-Geschäftsführung: Ing. Friedrich Riess, Dipl. Ing. Julian Riess, Susanne Rieß
Seit 1922 stellt der Familienbetrieb Riess im Mostviertel hochwertiges Emaille her. Geschäftsführer Friedrich Riess spricht im Interview über Nachhaltigkeit im Unternehmen.

Ob Milchhäferl, Kochtopf oder Schöpflöffel – wer kennt es nicht, das ewig haltbare Emaille-Geschirr in Pastellfarben der Firma Riess? Seit 469 Jahren ist Riess ein Familienbetrieb aus dem Mostviertel, das sich 1922 auch auf die Produktion von Geschirr aus hochwertigem Emaille spezialisiert hat. Die Firma produziert unter umweltfreundlichen Bedingungen und ist Österreichs einziger Geschirrhersteller. Verkauft werden die Produkte von Riess in insgesamt 35 Ländern. Geschäftsführer Friedrich Riess spricht im Interview darüber, wie Emaille hergestellt wird, warum man mit Riess Emaille Müll vermeiden kann und wie Nachhaltigkeit im Betrieb gelebt wird.

Was genau ist eigentlich Emaille? Aus welchen Rohstoffen wird es hergestellt?

Einfach ausgedrückt ist Emaille Glas auf Eisen. Genauer beschrieben bestehen Emailleprodukte aus Stahlblech, welches mit silikatischem Glas bei 850°C verschmolzen wird. In der Herstellung werden ausschließlich natürliche “Bodenschätze”, wie Eisen, Quarz, Ton, Feldspat, Borax, Soda & Pottasche sowie kleinste Mengen von Metalloxiden, verwendet. Durch den Brennprozess entstehen die herrlich leuchtenden Farben von Emaille sowie die harte, porenfreie und kratz-und schnittfeste Oberfläche. Überdies ist Emaille dank des Eisenkerns ein sehr guter Wärmeleiter und -speicher und eignet sich damit auch für Induktionsherde.

Fotocredit: Riess Emaille
Fotocredit: Riess Emaille

Wodurch lässt sich mit Emaille Müll vermeiden?

Emaillegeschirr ist sehr langlebig bei richtigem Gebrauch und Pflege. Es hat keine Beschichtung, die sich mit der Zeit abnützen kann. Daher muss man nicht so oft nachbeschaffen oder neu kaufen. Der zweite Punkt der Müllvermeidung liegt in der Tatsache begründet, dass es bei Emaille keine künstlichen Elemente gibt, weshalb Emaille zu 100% im Altmetall recyclebar ist und wieder in den Kreislauf zurückgeführt wird. Wenn man Emaille statt Plastik für die Aufbewahrung von Speisen verwendet, so vermeidet man auch dadurch Müll.

Was ist das Erfolgsgeheimnis von Riess-Emaille? Was macht die Marke so beliebt?

Unser Erfolgsgeheimnis liegt darin, dass wir als Familie immer sehr vorsichtig agieren und voreilige Großinvestitionen vermeiden. Es ist unser Credo immer nur nachhaltig zu wachsen, genauso wie wir auch versuchen nachhaltig zu produzieren. Die Beliebtheit unserer Marke führen wir darauf zurück, dass die Menschen wieder wissen wollen, wo die Waren produziert werden, die sie tagtäglich in Verwendung haben. Und auch, dass die Menschen wieder wertige Materialien, die im Einklang mit der Natur produziert werden, schätzen und lieben. Und weiters kommt der Trend zum Kochen zu Hause zugute. Die vielen Kochblogs, die dies und lokale Produkte propagieren und weitertragen, helfen unserer Marke ebenfalls. Bei älteren Semestern war ja Riess Emaille immer schon bekannt und beliebt, es freut uns sehr, dass wir jetzt auch die junge Generation aus den oben genannten Gründen und natürlich wegen der Farbenvielfalt von Emaille begeistert ist.

Fotocredit: Riess Emaille
Fotocredit: Riess Emaille

Retro oder modern? Wo positioniert sich das Unternehmen?

Weder noch, da wir uns als nachhaltige Marke etabliert haben, die keinen Trends folgt. Wir sind was wir sind als Marke, seit unseren Anfängen. Unser Erfolgsrezept war es immer, die Marke auch mit neuen Impulsen von Kunst und Design weiterzuentwickeln. Weil wir nicht auf jeden Trend aufgesprungen sind, daher gibt es uns noch immer.

Was bedeutet Nachhaltigkeit für Sie? Warum liegt Ihnen dieses Thema besonders am Herzen?

Ja das ist wirklich mein persönliche Herzensthema. Da tragen wir auch das Erbe unserer Großväter weiter mit dem Satz, der alles zusammenfasst: „Geschirr aus natürlichen Rohstoffen, klimaneutral gefertigt in einem Familienbetrieb, der fest in der Region verwurzelt ist, dafür stehen wir.“ Unsere Großväter haben bereits 1926 begonnen die Produktion von Kohle auf Wasserkraft durch den Bau von eigenen Wasserkraftwerken umzustellen und damals schon eine Fischleiter gebaut, damit diese weiter zu ihren Laichplätzen gelangen konnten.

Fotocredit: Riess Emaille
Fotocredit: Riess Emaille

Wie wird Nachhaltigkeit im Unternehmen Riess gelebt?

Wir führen die Tradition unsere Großväter fort und haben vor 3 Jahren ein neues Wasserkraftwerk gebaut, um auch künftig unseren Energiebedarf mit eigener Wasserkraft decken zu können. Neben der CO2-neutralen Erzeugung durch eigene Wasserkraft, arbeiten wir auch im gesamten Fertigungsprozess ressourcenschonend im Hinblick auf Wärme, Wasser, Verpackungsmaterial und Transportwege. Nachhaltigkeit heißt für uns auch Verantwortung für unsere MitarbeiterInnen. Wir haben der Familiensituation angepassten Schichtbetrieb, viele unserer MitarbeiterInnen arbeiten sehr lange mit uns. Wir fühlen uns als eine Betriebsfamilie. Alle Details zu unserer nachhaltigen Philosophie und ihrer konkreten Umsetzung veröffentlichen wir regelmäßig in unserem Nachhaltigkeitsbericht.

Quelle: Energieleben Redaktion

Foto: Riess Emaille


Mehr zum Thema Leben

Diese Kategorie beschäftigt sich mit allem, was das tägliche Leben berührt, um dieses nachhaltiger und umweltfreundlicher zu gestalten. Mit folgenden Links gelangst du der Reihe nach zu mehr Artikel in diesem Themenbereich für Einsteiger bis zu Profis.