Urban Gardening: Gemeinsam Gärtnern in der Stadt. Ein Trend, der nicht nur Städte schöner machen und Städtern die Natur nah bringen soll, sondern der auch einen Beitrag zu biologisch nachhaltiger…

Urban Gardening: Gemeinsam Gärtnern in der Stadt. Ein Trend, der nicht nur Städte schöner machen und Städtern die Natur nah bringen soll, sondern der auch einen Beitrag zu biologisch nachhaltiger Ernährung leistet. Ein Beispiel ensteht demnächst auf dem Gelände des ehemaligen Flugfeldes Aspern.

Im 22. Wiener Gemeindebezirk entsteht die Seestadt Aspern als eine Stadt in der Stadt. Die Seestadt Aspern soll aber eine ganz besondere Stadt werden – nämlich eine, die Gegensätze vereinen will. Arbeit und Familie, Stadt und Land, Lifestyle und Gesundheit. Da passt ein Trend, der in allen urbanen Metropolen umgeht, perfekt ins Konzept: Urban Gardening, städtisches Gärtnern gemeinsam mit Nachbarn und Gleichgesinnten.

Urban Gardening in Aspern

Als Zwischennutzungsprojekt wird jetzt erst einmal gegärtnert: Auf einer abgegrenzten Fläche am ehemaligen Flugfeld Aspern stehen demnächst, ganz neu, gleich mehrere Urban Gardening Projekte des Vereins Gartenpolylog zur Auswahl.

In der „Werkstatt Urban Gardening“ wird vorgezeigt, wie mit einfachsten Materialien – vor allem Recyclingmaterial – gegärtnert werden kann. Das Angebot richtet sich an Kinder.
Ebenso der „Kinder Garten“. Ab Juli 2011 erleben hier Kinder, wie „ihr“ eigener, kleiner Garten gestaltet, mit Nutzpflanzen besetzt und gehegt wird. Im Laufe des Sommers entstehen hier in täglicher, gemeinsamer Arbeit am Beet verschiedene Gestaltungsmittel. Und am Ende wird geerntet.

Für die Erwachsenen gibt es natürlich auch Angebote: Auf dem „Erntefeld“, auf dem die Betreuer vom Gartenpolylog eine geeignete Fruchtfolge setzen, können den ganzen Sommer über verschiedene Gemüsesorten von Unkräutern befreit, gepflegt, gegossen, beerntet und direkt Vorort verspeist werden.

Daneben gibt es demnächst auch noch das „Anpflanzungsfeld“. Hier können Kinder gemeinsam mit den Betreuern von Gartenpolylog in den Sommermonaten die jeweils aktuellen Gemüsesorten anpflanzen und pflegen – und am Ende wird geerntet.

Details und Anmeldung
Veranstalter: gartenpolylog Wien (www.gartenpolylog.org)
Anmeldung unter 0681/20567367
(13:00 bis 16:00 Uhr) oder
garten@aspern-seestadt.at

Gewinnspiel

Wer jetzt mehr übers Urban Gardening wissen will, kann auf Hilfe hoffen.
Energieleben verlost fünf Exemplare des Buches „Urban Gardening – Über die Rückkehr der Gärten in die Stadt“, herausgegeben von Christa Müller. Hier geht es zum Gewinnspiel!

14 Kommentare

  1. I had a desire to begin my organization, nevertheless I did not have enough of cash to do this. Thank heaven my close mate advised to utilize the loans. Thus I used the term loan and made real my dream.

  2. When you are in uncomfortable position and have no money to get out from that point, you will require to receive the home loans. Just because that would aid you definitely. I get secured loan every time I need and feel myself fine because of this.

  3. Some specialists argue that personal loans help people to live the way they want, just because they can feel free to buy needed things. Moreover, various banks give financial loan for young and old people.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*