Österreich ist europäischer Spitzenreiter im Recyceln von Siedlungsabfällen. Das hat eine Studie der Europäischen Umweltagentur (EUA) ergeben. Ganze 63 Prozent des Mülls werden hier wiederverwertet. Zu den Top Five gehören…

Österreich ist europäischer Spitzenreiter im Recyceln von Siedlungsabfällen. Das hat eine Studie der Europäischen Umweltagentur (EUA) ergeben. Ganze 63 Prozent des Mülls werden hier wiederverwertet. Zu den Top Five gehören noch Deutschland (62 Prozent), Belgien (58 Prozent), die Niederlande (51 Prozent) und die Schweiz (51 Prozent).

In Europa wird immer mehr recycelt

Der Bericht beleuchtet die Entwicklung von 2001 bis 2010. Wurden europaweit 2001 rund 23 Prozent der Siedlungsabfälle recycelt, waren es 2010 bereits 35 Prozent. Die höchste Steigerungsrate wies das Vereinigte Königreich auf. Die Recyclingrate stieg hier von 12 auf 39 Prozent. Auch Slowenien, Polen und Ungarn konnten ihre Recyclingraten steigern.

Das von der EU vorgegebene Ziel, bis 2020 mindestens 50 Prozent des Hausmülls zu recyceln, ist für einige Länder jedoch schwer zu erreichen, so zum Beispiel Bulgarien oder Rumänien. Sie müssten schaffen, was bisher noch kein Land geschafft hat, und die Recyclingrate jährlich um 4 Prozent erhöhen.

Weniger Treibhausgase durch Recycling

Insgesamt ist es ein positiver Trend, dass in Europa immer weniger über Deponien entsorgt wird. Recycling spart Treibhausgase und schont Ressourcen.  In dem angegebenen Zeitraum haben sich die Treibhausgasemissionen aus Siedlungsabfällen durch das Wiederverwerten um 56 Prozent reduziert.

Quellen:

http://www.umweltbundesamt.at/aktuell/presse/lastnews/news2013/news_130319/

http://www.eea.europa.eu/de/pressroom/newsreleases/hoechste-recyclingraten-in-oesterreich-und

Bildnachweis: © Marianne J. / Pixelio.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*