Ernährung  

Bio-Pommes selbst gemacht

Acrylamid und Keimhemmer in Tiefkühlpommes.

Bio-Pommes

Öko-Test schickte 19 verschiedene Beutel Tiefkühlpommes ins Labor. Acht davon bestanden erfreulicher Weise den Test. Doch was man in den anderen fand, haut einem glatt das Kartoffelstäbchen aus der Hand. Acrylamid und Keimhemmer gehören nun wirklich nicht auf die Pommesgabel! Bio-Pommes sind ganz leicht selbst gemacht und im Zweifelsfall auch eindeutig die bessere Variante.

 

Bio-Pommes besser als konventionelle Tiefkühlpommes

Acrylamid entsteht, wenn stärkehaltige Lebensmittel zu hoch erhitzt werden. Der Acrylamidanteil in Lebensmitteln ist auch abhängig von Herstellungsverfahren und Rezeptur. Im Test zeigte sich, dass mit Ausnahme von drei Marken die Tiefkühlpommes Acrylamid enthielten. Acht Beutel wiesen nur Spuren auf, doch in neun Beuteln wurde der von Öko-Test empfohlene Grenzwert überstiegen. Acrylamid zeigte in Tierversuchen eine krebserregende und erbgutschädigende Wirkung.

In einigen Beuteln konnte der Keimhemmer Chlorpropham nachgewiesen werden. Der in der konventionellen Landwirtschaft eingesetzte Stoff steht im Verdacht, krebserregend zu sein. Lediglich die Bio-Pommes aus dem Test waren frei von diesem Keimhemmer. In der ökologisch ausgerichteten Landwirtschaft verhindert man die Keimbildung durch temperaturgesteuerte Lagerung. So sind Bio-Tiefkühlpommes generell eher zu empfehlen.

Bio-Pommes selber machen

Bio-Pommes sind aber auch ganz schnell und einfach selbst zubereitet.

Man nehme:

  • Einen Sack Bio-Kartoffeln, mehlig oder vorwiegend mehlig kochend,
  • ein bisschen Salzwasser und
  • Bio-Rapsöl oder Bio-Sonnenblumenöl.

Für zwei Personen ca. 850-1000 g Kartoffeln schälen.

Pommes 2

Die Kartoffeln in Streifen schneiden.

Pommes 3

Kartoffelstreifen kurz in Salzwasser aufkochen lassen.

Pommes 4

Anschließend mit Küchenpapier abtrocknen.

Pommes 5

Kartoffelstreifen in einer Schüssel mit Bio-Rapsöl oder Bio-Sonnenblumenöl schwenken.

Pommes 7

Die rohen Pommes auf ein Backblech mit Backpapier verteilen.

Pommes 8

Und ab in den 200 Grad vorgeheizten Ofen (Umluft).

Pommes 9

Nach ca. 30 Minuten Backzeit sind die Pommes fertig.

Pommes 10

Quelle: Öko-Test: Tiefkühlpommes – Heiße Stangen mit krebsverdächtigem Keimhemmer. Pressemitteilung 30. September 2016. http://presse.oekotest.de/presse/PM-M1610-Pommes.pdf (zuletzt aufgerufen: 02.12.2016).
Bilder: © Martina Liel

ProfilMartina Liel ist Germanistin (M.A.) und arbeitet seit 2009 als freie Texterin und Autorin mit den Schwerpunkten Nachhaltigkeit und Healthcare. Seit 2013 bloggt sie über ein Leben mit Endometriose, einer chronischen Erkrankung, bei der ein nachhaltiger und gesunder Lebensstil eine wesentliche Rolle spielt.

Martina Liel, 21.12.2016
* Pflichtfelder

Neuer Kommentar

*

Ähnliche Artikel

Tools