Tech  

Parce: Schlaue Steckdose hilft beim Energiesparen

Parce ist eine lernfähige Steckdose. Sie misst den Stromverbrauch elektronischer Geräte im Standby, schaltet den Strom ab oder gibt den Nutzern Hinweise zum Sparen.

Ein weiteres Startup auf dem boomenden Smart Home-Markt also. Parce wurde in München erdacht und hat vor kurzem das Finanzierungsziel auf der Crowd-Funding-Webseite Indiegogo erreicht. Bis zu 150 Euro Stromkosten sollen sich mit dem intelligenten Stecker im Jahr sparen lassen.

Parce One heißt die Steckdose, die man in eine gewöhnliche Steckdose stecken muss, damit sie misst, wann Elektrogeräte im Standby-Modus noch Strom saugen. Ist niemand daheim, schaltet Parce den Strom einfach ab oder überlässt es dem Nutzer, die Geräte aus der Ferne abzuschalten. Die Daten werden von der Steckdose kabellos über WLAN an eine Cloud gesendet. Parce meldet sich dann gegebenenfalls über die zugehörige Smartphone-App, wenn ein Gerät gerade viel Strom verbraucht. Der Benutzer kann dann mit einem Knopfdruck zum Beispiel den Fernseher vom Netz nehmen.

Die Steckdose lernt auch, wann und wie viel Strom fließt. Die regelmäßige Wiederholung von Standby-Zeiten ergibt für die schlaue Steckdose ein Profil auf dessen Basis Parce  Statistiken erstellt. Damit sollen den Nutzern Wege aufgezeigt werden, wie gezielt Strom gespart werden kann. Mehrere Parce Ones sollen sich über eine App verwalten lassen.

Derzeit sind viele verschiedene intelligente Stecker auf dem Markt, aber mit keinem anderem ist eine eingehende Kontrolle und Analyse des Stromverbrauchs möglich. Ob man mit Parce wirklich Geld sparen kann, ist fraglich. Ein Parce-One-Stecker kostet rund 58 Euro.

Energieleben Redaktion, 01.07.2014

Kommentare

Patricia Kraml, 01.07.2014

hoffendlich ist dieser parce-one stecker bald für Klein bzw.Jungfamilien leistbarer!

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar

*

Ähnliche Artikel

Tools