Tech  

Nissan Energy Solar

Der japanische Autohersteller Nissan hat sein Konzept zur Produktion, Speicherung und Nutzung von Solarenergie vorgestellt.

Beginn dieses Jahres hat Nissan ein neues Konzept für den britischen Markt vorgestellt. Dieses neue Produkt nennt sich Nissan Energy Solar und dient der Energiegewinnung und -speicherung. Es soll Haushalten in Großbritannien helfen die Energiekosten zu senken und die Abhängigkeit von öffentlichen Netzen reduzieren, während auch gleichzeitig die Auswirkung auf Klima und Umwelt reduziert werden. Das System besteht aus sechs Sonnenkollektoren mit einer Nennleistung von 4 kW, die am Hausdach montiert werden und dem Energiespeichersystem xStorageHome mit einer Leistung von 7,5 kWh. Das System kostet rund 8350 Euro inklusive Installation.

Das neue Produkt umfasst außerdem ein Energiemanagementsystem für Privathaushalte. Das System reduziert die Energiekosten und den CO2-Fußabdruck für Eigenheimbesitzer erheblich, indem es die Energieflüsse automatisiert und die Produktionsspitzen und Speicherkapazitäten der Sonne gezielt nutzt. Die Nutzer haben die Möglichkeit ihre Energieproduktion und den Verbrauch in Echtzeit zu kontrollieren. Mit diesem System können britische Haushalte die Solarenergie, die während sonniger Stunden produziert wird, lagern. An bewölkten Tagen oder Nachts kann man dann auf die gespeicherte Energie zurückgreifen, um damit zum Beispiel auch den vollelektrischen Nissan Leaf aufzuladen.

Bisher richtet sich Nissan mit dem Produkt nur an den britischen Markt, doch wer von einem solchen System profitieren will, muss nicht auf die Insel übersiedeln. Auch Wien Energie bietet mit HausMaster ein modernes Energiemanagementsystem an. Der Energieassistent HausMaster beinhaltet mehrere Komponenten, wie zum Beispiel Photovoltaik-Anlage, Batterie, Elektroheizstab oder E-Ladestation. Seine Monitoring-Funktion ermöglicht es den Nutzern Einblick in den gesamten Prozess von Energieproduktion und Speicherung via Tablet oder Smartphone zu nehmen. Der schlaue Assistent ermöglicht auch den Vergleich zwischen momentanem Status und historischen Verbrauchsdaten. HausMaster wird laufend erweitert, somit ist er auch in Zukunft eine umfassende, intelligente Lösung.

Mehr zum Thema Tech

In der Kategorie Tech informieren wir über nützliche Entwicklungen und Gadgets, die Strom erzeugen, Wasser sparen und uns helfen, der Umwelt etwas Gutes zu tun. Mit folgenden Links gelangst du der Reihe nach zu mehr Artikel in diesem Themenbereich für Einsteiger bis zu Profis.

Bild: Wien Energie

Energieleben Redaktion, 13.04.2018
* Pflichtfelder

Neuer Kommentar

*

Ähnliche Artikel

Tools