Diese Förderung ist bereits ausgelaufen. Die Stadt Wien und Wien Energie fördern Wiener Taxiunternehmen und Private bei der Anschaffung von Erdgasfahrzeugen. Mit dieser Förderung gibt es seit 1. Juni 2009…

Diese Förderung ist bereits ausgelaufen.

Die Stadt Wien und Wien Energie fördern Wiener Taxiunternehmen und Private bei der Anschaffung von Erdgasfahrzeugen. Mit dieser Förderung gibt es seit 1. Juni 2009 ganze 3.000 Euro pro Wagen. Der Gemeinderat hat die Erdgas-Taxiförderung jetzt wieder um ein Jahr verlängert. Mit der Taxiförderung will man neue Zielgruppen erschließen und somit zu einer weiteren Reduktion der Umweltbelastung im Verkehrsbereich beitragen. Mit 31. Mai 2011 wäre die alte Erdgasförderung ausgelaufen, die Verlängerung um ein weiteres Jahr hat den Gemeinderat aber schon passiert – Erdgas-Autos, die bis 31. Mai 2012 erstmalig zugelassen werden, werden erfasst. Für jedes Wiener Taxiunternehmen werden damit zwei neu angeschaffte Erdgas-Taxis mit je 3.000 Euro Fördergeld belohnt. Grünes Licht für „grüne“ Taxis Die Erdgas-Förderaktion soll Taxiunternehmen bei ihrer Entscheidung für den weitgehend sauberen Kraftstoff Erdgas unterstützen. In Wien sind derzeit alles in allem 4.000 Taxis unterwegs, rund 50 davon werden bereits mit Erdgas betrieben. Durch den ständigen Ausbau des Tankstellennetzes (derzeit 19 in Wien) wird das Service permanent erhöht. Weniger CO², weniger Stickoxide und kein Feinstaub Erdgas ist kein erneuerbarer Rohstoff. Trotzdem gilt ein ERdgasauto als umweltschonend. Warum sind Erdgas-Fahrzeuge „grüne“ Fahrzeuge? Im Gegensatz zu Benzinmotoren sparen Erdgas-Autos rund 20% CO², 85% Stickoxide und 90% ozonbildende Emissionen. Auch im Ver¬gleich mit Dieselfahrzeugen ist der Ausstoß von umweltbelastenden Abgasen von Erdgas-Motoren wesentlich geringer (80% weniger Stickoxide und Ozonbildungspotenziale). Erdgas-Autos scheiden keine Rußpartikel und damit keinen Feinstaub aus und tragen somit entscheidend zur Verbesserung der Luftqualität in Wien bei. Erdgas-Taxis zeigen Ihr Umweltbewusstsein Die geförderten Taxis werden mit einem gut sichtbaren Aufkleber „Ich fahre mit Erdgas“ versehen und sind dadurch sofort als umweltfreundliches Fortbewegungsmittel erkennbar. Die Förderaktion läuft seit 1. Juni 2009 und wurde bis 31. Mai 2012 verlängert. Für zwei Fahrzeuge pro Taxiunternehmen können die Betreiber Ansuchen stellen. In den Erdgas-Taxis liegen Infos über Erdgas-Autos und die Förderaktion der Stadt Wien auf, denn auch Privatpersonen können die Förderung nutzen. Die Förderhöhe für Private beträgt 1.000 Euro pro Wagen. Positiver Umwelteffekt, hohe Wirtschaftlichkeit Erdgasbetriebene Fahrzeuge werden von allen führenden Automobilherstellern angeboten, die Modellpalette reicht dabei vom Kleinwagen bis zur Familienlimousine. Dadurch werden Erdgas-Autos auch für Taxiunternehmen, die spezielle Anforderungen an die Größe und den Komfort ihrer Passagiere haben, immer attraktiver. Entscheidend sind neben den Umwelteffekten natürlich auch der Preis beim Tanken und die Reichweite, welche bei Erdgas merklich höher ist als bei Diesel oder Benzin. Während die Kollegen 70 bis 100 Euro für einen Volltank zahlen müssen, kommt ein Erdgas-Taxifahrer mit 30 Euro im Stadtverkehr 540 Kilometer weit. Unbürokratisch und rasch zur Förderung – für Private und für Taxiunternehmen Mit einer Kopie des Zulassungsscheins und dem An¬tragsformular (zum Download unter www.natuerlich.wien.at) kann man bei der Wiener Umwelt¬schutz-Abteilung um die Förderung ansuchen, diese wird innerhalb von vier Wochen abge¬wickelt. Weitere Informationen erhalten Sie auf den Homepages von www.wienenergie.at und www.wien.gv.at, für individuelle Fragen wenden Sie sich an die Hotline: 01/4000-8022. >> Hier finden Sie nähere Informationen & das Antragsformular! Vorsicht: Die ausgefüllten Anträge bitte persönlich bei der MA22 abgeben oder per Post schicken – Unterschriften, die per FAX oder Mail übermittelt werden, können nicht anerkannt werden. Quellen www.wienenergie.at www.wien.gv.at www.wien.gv.at/umwelt/natuerlich/erdgasauto.html