Fotocredit: Pixabay/Skitterphoto
Fotocredit: Pixabay/Skitterphoto
Besonders bei langem Sitzen am PC und dem dauernden Starren in einen Bildschirm ist es wichtig für die Gesundheit unserer Augen ein paar Regeln im Alltag zu beachten.

Wir alle kennen es: eigentlich verbringen wir den ganzen Tag vor unterschiedlichen Bildschirmen oder Displays. Egal on PC, Handy, Tablet oder Fernseher. Irgendetwas haben unsere Augen immer zu tun. 
War dir beispielsweise bewusst, dass wir in Ruhephasen etwa 10-15 Mal pro Minute blinzeln, diese Frequenz aber immer langsamer wird, je länger wir in einen Bildschirm starren? 
Hier hilft es wirklich bewusst zu blinzeln, um das Auge trotzdem ausreichend zu befeuchten und vor dem Austrocknen zu bewahren. 

DIE 7 HILFREICHSTEN TIPPS FÜR GESUNDE AUGEN 

1- RAUCHEN NIMMT DEM LEBEN DIE FARBE 

Forscher einer Universität in New Jersey haben herausgefunden, dass Raucher schlechter zwischen Farben unterscheiden können als Nicht-Raucher. Raucher, die mehr als 20 Zigaretten pro Tag rauchen wiesen in der Studie starke Rot-Grün und Gelb-Blau Sehschwächen auf. Es mag wohl daran liegen, dass Rauchen unter anderem die Blutgefäße und somit auch die in den Augen schädigt.

2- AUGEN LIEBEN WASSER UND FRISCHLUFT 

Trockene Augen sowie eine verschwommene Sicht sind oft Folgen eines Flüssigkeitsmangels – dazu kommt das lange Sitzen im Innenraum am Computer, was die Augen zusätzlich reizt und austrocknet. Es kommt zum sogenannten „Office Eye Syndrom“. Ein Spaziergang an der frischen Luft ist eine wirksame Sofortmaßnahme. Das Auge wird direkt mit frischem Sauerstoff versorgt und bekommt so eine erste Entlastung. Dazu solltest du 2-3 Liter Wasser pro Tag zu dir nehmen, um eine optimale Versorgung zu gewährleisten. 

Fotocredit: Pixabay/JESHOOTS-com
Fotocredit: Pixabay/JESHOOTS-com

3- GRÜNZEUG, WEIL DAS AUGE MITISST 

Dass der Verzehr von grünem Blattgemüse sehr gesund ist und unseren Körper mit sehr vielen wichtigen Nährstoffen versorgt, ist nicht neu und auch keine Überraschung. Jetzt haben neuste Forschungen allerdings festgestellt, dass die Nitrate im grünen Gemüse auch das Krankheitsrisiko unserer Augen senken. Hier sind besonders Spinat, Blattkohlarten, Blattsalate und Mangold eine gute Ergänzung auf dem Speiseplan. 

4- ENTSPANNUNG DURCH AUGEN-YOGA 

Ja, Yoga gibt es nicht nur für den Körper, auch für Gesicht und Augen eignet sich die Entspannungslehre. Schon drei Übungen pro Tag können dabei helfen die Augen und die Muskelpartie um die Augen herum zu entspannen und wieder zu stärken. Dazu gibt es zahlreiche Anleitungen online und es braucht gar nicht mehr Zeit als etwa 10 Minuten pro Tag – eine schöne Nachmittagspause. 

5- ES WERDE LICHT 

Auch, wenn LED Lampen viele Vorteile mit sich bringen. Sie bringen jedenfalls auch einen großen Nachteil mit: zu viel Blau Anteil im Licht. Die negativen Einflüsse von blauem Licht auf unsere Sehzellen sind schon lange bekannt. Im Extremfall können Sehzellen sogar dadurch absterben, besonders gefährdet sind hier die noch viel anfälligeren und schwächeren Sehzellen von Kindern. Als augenschonend gilt warmes, weißes Licht, am besten im Lampengeschäft beraten lassen. 

Fotocredit: Pixabay/blickpixel
Fotocredit: Pixabay/blickpixel

6- VITAMINE OHNE ENDE 

Hättest du gewusst, dass unser Augen schon natürlich durch Vitamine geschützt sind? Die Vitamin-C-Konzentration in unserem Glaskörper ist 30 mal höher als die in unserem Blut – in der Linse sogar 100 Mal höher. Zudem schützen Lebensmittel, die reich an Vitamin C sind die Gesundheit unserer Augen. Vor allem Zitrusfrüchte und Paprika sind sehr gut für die Durchblutung des Auges und des Augenumfeldes. 

7- GUTE NACHT 

Ein gesundes Immunsystem schützt uns vor Augenkrankheiten im Alter. Da unser Körper im Schlaf regeneriert und hier vor allem Immunsystem und die Zellerneuerung betroffen sind, ist es sehr wichtig 7-8 Stunden pro Nacht zu schlafen und hier wirklich dem Organismus Zeit zu geben.