Seoul
Seoul
Niederländische Agentur plante in Seoul.

Mitten in Seoul, dort, wo sich bisher ein stark befahrener Highway befand, entstand ein Pflanzenparadies, das über 24.000 Pflanzen beherbergt. Die niederländische Agentur Mvrdv hat den rund einen Kilometer langen Park geplant und im Auftrag der Stadt umgesetzt. Das steht auf der Homepage zu lesen.

1970 wurde der Highway gebaut, kürzlich hatte man darüber nachgedacht, das Bauwerk abzureißen. Doch Seoul fiel eine bessere Nachnutzung ein. Ähnlich wie die High Line in New York, ein stillgelegter Freiluft-U-Bahn-Abschnitt, der zum Park umfunktioniert wurde, hat man sich auch hier für eine Lösung entschieden, die der Stadt mehr Grünraum bescheidet.

In zigtausenden zylindrischen Pflanzgefäßen unterschiedlicher Größe und Anordnung finden nun rund 24.000 heimische Bäume, Sträucher und Pflanzen einen Nährboden und die Einwohner der Metropole Raum zum Flanieren und Erholen. Bis alle Pflanzen ausgewachsen sind, wird es aber noch Jahrzehnte dauern.

 

Mehr zu Architektur

Wir berichten über architektonische Fortschritte, unterschiedliche Baumaterialien und Entwicklungen in Richtung umweltfreundlicher Bauweisen. Mit folgenden Links gelangst du der Reihe nach zu mehr Artikel in diesem Themenbereich für Einsteiger bis zu Profis.

Quelle: Artikel auf dezeen.com
Artikel auf mvrdv.nl
Foto: Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*