Wie hoch ist die Akzeptanz gegenüber selbstfahrenden Autos?

Irgendwie stellt man es sich ja schon bequem vor, einfach einsteigen und zurücklehnen, denn das Auto fährt ganz von alleine. Andererseits ist es doch auch irgendwie ein komisches Gefühl, wenn man die Kontrolle völlig abgibt. Eine aktuelle Studie der University of Michigan hat sich genauer angesehen, wie weit US-amerikanische Autofahrer bereit sind alles dem Auto zu überlassen oder wie weit sie selbst beim Fahren die Kontrolle behalten wollen. Grundsätzlich kann man sagen, dass die meisten Befragten es vorziehen selbst zu steuern oder zumindest zu einem Teil selbst die Kontrolle über das Fahrzeug behalten wollen.

Die beiden Studienautoren, Brandon Schoettle und Michael Sivak vom Transportation Research Institute, fanden heraus, dass etwa 46 Prozent der Befragten es vorziehen selbst die volle Kontrolle über das Auto zu behalten. Etwa 39 Prozent bevorzugen teilweise selbstfahrende Autos, bei denen der Fahrer bei Bedarf oder Wunsch das Steuer übernehmen kann. Nur etwa 16 Prozent der Studienteilnehmer würden ein komplett selbstfahrendes Auto allen anderen Optionen vorziehen. Etwa zwei Drittel der Befragten äußerten Bedenken, was komplett autonome Fahrzeuge betrifft, während gut die Hälfte auch bei teilweise autonomen Fahrzeugen die selben Bedenken hat. Außerdem hätten beinahe alle Teilnehmer (95 Prozent) gerne ein Lenkrad sowie Gas- und Bremspedal, um auch komplett autonome Fahrzeuge bei Wunsch kontrollieren zu können.

Wenn es darum geht, wie man Route oder Ziel eingibt, wünschen sich 38 Prozent einen Touchscreen, 36 Prozent ziehen es vor, dies via Spracheingabe zu tun. Ist es bei partiell selbstfahrenden Autos notwendige die Kontrolle zu übernehme, wollen 59 Prozent mittels einer Kombination aus Ton, Vibration und visueller Warnung darauf hingewiesen werden.

Anderen Studie zufolge sind es vor allem die älteren Generationen, die selbstfahrende Autos kaufen werden, denn gerade für diese können autonome Fahrzeuge einige Vorteile bieten. Wenn das Sehvermögen schlechter und das Reaktionsvermögen im Alter langsamer werden, steigt die Gefahr in einen Verkehrsunfall verwickelt zu werden oder selbst einen zu verursachen. Will man aber nicht auf die Möglichkeiten verzichten, die ein eigener PKW bietet, so scheinen selbstfahrende Autos genau die richtige Lösung zu sein. In einer vom MIT AgeLab durchgeführten Studie wurden ausschließlich Menschen der Altersgruppe 50 bis 69 befragt. Siebzig Prozent der Befragten würden ein autonomes Fahrzeug testen. 31 Prozent würden eines kaufen, wenn es den selben Preis hätte wie herkömmliche Autos, während 39 Prozent trotzdem dem herkömmlichen Auto treu bleiben würden.

Mehr zu Mobilität

In dieser Kategorie sammeln sich Innovationen rund um den Einsatz von Solarenergie, Windkraft und Elektromobilität sowie Beiträge zur Förderung der Sicherheit im Straßenverkehr. Mit folgenden Links gelangst du der Reihe nach zu mehr Artikel in diesem Themenbereich für Einsteiger bis zu Profis.

Bild: DimiTVP

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*