Frühjahrsputz macht glücklich! Das besagt zumindest eine Studie der University of London, bei der getestet wurde, welche Aktivitäten das Stress- und Angstrisiko senken. Hausarbeit senkt das Risiko immerhin um 20…

Frühjahrsputz macht glücklich! Das besagt zumindest eine Studie der University of London, bei der getestet wurde, welche Aktivitäten das Stress- und Angstrisiko senken. Hausarbeit senkt das Risiko immerhin um 20 Prozent. Vorraussetzung ist allerdings, dass länger als 20 Minuten geschrubbt und geschwitzt wird.

Wer seine Wohnung zu Frühlingsbeginn auf Vordermann bringt und sich von unnötigem Ballast befreit, tut auch etwas für die Seele. Werner Tiki Küstenmacher, Autor des Bestseller-Ratgebers „simplify your life“ teilt den Aufräum-Prozess in seiner Erfolgspyramide in acht Stufen.

  1. Sachen entrümpeln, entstapeln
  2. Geld entschulden, entzaubern
  3. Zeit entschleunigen, entperfektionieren
  4. Gesundheit: entspannen, entschlacken
  5. Beziehungen: entinseln, entfesseln
  6. Partnerschaft entfalten, entfesseln
  7. Sie selbst: sich enträtseln, Lebensziel entdecken
  8. Spiritualität: über das eigene Leben hinausdenken, Sinn erleben

Leere spüren

Zugegeben: die erste Stufe kostet schon Überwindung. Küstenmacher rät in seinem Buch, erst einmal alle Sachen vom Schreibtisch in eine Kiste zu räumen, nur um das Gefühl einer leeren Fläche zu spüren. Erst dann sollten sie beginnen, die „Aufräumarbeit“ zu planen – also wie zum Beispiel ihr Büro künftig geordnet sein soll. Das richtige System zu finden braucht Zeit – und ebenso diese Ordnung auch zu halten.

Haben Sie Ihren Wohnraum aufgeräumt, werden laut „simplify“-Methode die Finanzen in Angriff genommen. Behalten oder verschaffen Sie sich den Überblick über Ihre Ausgaben und Rechnungen. Auch unsere Beziehung zur Zeit sollten wir in Ordnung bringen, uns mehr Zeit für uns und die Gesundheit nehmen. So erreichen Sie Schritt für Schritt jede Stufe der Erfolgspyramide!

Quellen:

Focus

simplify your life

4 Kommentare

  1. ich halte meine Wohnung immer aufgeräumt und bin trotzdem noch nicht reich ;-( aber ich muss zugeben, es stimmt – aufräumen tut irgendwie gut, zumindest wenn man damit fertig ist!

  2. die acht stufen der pyramide sind ja recht plausibel und nachvollziehbar – warum dann aber überall nur ne 1. steht versteh ich nicht. jedenfalls kann ich dem thema an sich im großen und ganzen meine zustimmung geben – auch wenn es mir schwer fällt – es befreit ungemein 😉

  3. ich räume ganz gerne zusammen um meine Gedanken zu sammeln bzw. Energie zu tanken – trotzdem bin ich in der Erfolgspyramide scheinbar in diesem einen Bereich „gefangen“. Denn Schritt zwei mit dem Geld… dazu reicht meine Energie nie 🙂

  4. Caroline & Raffi – We had the best photographer, the rletsus are fantastic and we had a lot of fun taking our pictures! Thank you so much, you captured all of the emotions and we now have great memories of our beautiful day! Without a doubt we recommend Prizma Productions for any type of celebration, it will not be the last time we use your services!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*