Was wäre, wenn Erdöl nicht zur Neige ginge, sondern endlos zur Verfügung stünde? Gewisse wissenschaftliche Erkenntnisse scheinen auf diese Tatsache hinzuweisen. Unsere Ölvorräte neigen sich dem Ende zu. Das wissen…

Was wäre, wenn Erdöl nicht zur Neige ginge, sondern endlos zur Verfügung stünde? Gewisse wissenschaftliche Erkenntnisse scheinen auf diese Tatsache hinzuweisen.

Unsere Ölvorräte neigen sich dem Ende zu. Das wissen wir längst. Laut Vorhersagen reicht unser Erdöl voraussichtlich noch die nächsten 50 Jahre, Pessimisten gehen von einer noch kürzeren Zeitspanne aus.

Endlose Ölvorräte

Was aber, wenn Erdöl und Erdgas gar nicht aus fossilen Lebewesen in der Erdkruste entstehen, sondern in viel tieferen Erdschichten? Das würde bedeuten, dass die Ölvorräte sich ständig selbst erneuern. Das würde auch bedeuten, dass sämtliche Ansätze, aus alternativen Quellen Energie zu gewinnen, überflüssig würden. Und es würde bedeuten, dass Rohöl wesentlich billiger werden müsste.

Erdöl, das nicht durch Verwesung entsteht

Seit den 50er-Jahren gehen einzelne Wissenschafter immer wieder davon aus, dass Erdöl in wesentlich tieferen Erdschichten entsteht als bisher angenommen. Und vor allem: Sie glauben an die These, dass Erdöl und Erdgas nicht durch die Verwesung von organischem Material erzeugt wird, sondern auf irgendeine bisher unbekannte und ungeahnte – abiogenetische – Art und Weise tief im Innere der Erde. Die hohen Mengen von Methangas und Erdöl könne man nicht alleine durch große Planktonansammlungen erklären. Seit in den 70er-Jahren bedeutende Methanhydratvorkommen am Meeresboden entdeckt wurden, gilt diese Theorie jedoch als widerlegt.

Neue Ölfelder

Eine neuere Studie aus dem Jahr 2009 zeigte, dass Ethan, Propan und Butan sowie molekularer Wasserstoff und Graphit unter Bedingungen entstehen können, die im Erdmantel herrschen. Dies galt bis dahin als ausgeschlossen. Forscher gehen davon aus, dass diese Tatsache in Zukunft das Auffinden von Erdöl- und Erdgasvorkommen, die so genannte Prospektion, erleichtert werden kann. Gerade in Zeiten, in denen Erdöl und Erdgas immer knapper werden, wird das Auffinden neuer Ölfelder immer wichtiger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*