Leben  

Die besten Apps für’s Fahrrad

So kannst du Wien und andere Großstädte bestens mit dem Fahrrad erkunden.

Bloggerin Sabine schreibt auf ihrem Sport- und Fitnessblog Wechselzone über das Schwimmen, Radfahren und Laufen. Auf Energieleben teilt sie ihre Erfahrungen zum Radfahren in insgesamt fünf Artikeln.

In den ersten drei Artikeln ging es um Tipps gegen die 4 häufigsten Probleme beim Radfahren, um die außergewöhnlichsten Fahrrad Gadgets für den Sommer und wie wichtig das Fahrradfahren für die Gesundheit ist. Im folgenden Artikel stellt Sabine die praktischsten Apps für’s Fahrradfahren in Wien vor, welche alle kostenlos verfügbar sind.

Das Radfahren erfreut sich in Großstädten wie Wien an immer größerer Beliebtheit. Umso mehr Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer aber die Straße benutzen, umso gefährlicher kann es leider werden. Auch gestohlene oder kaputte Fahrräder sind ein großes Problem. Aus dem Grund stelle ich euch die praktischsten Apps zum Fahrradfahren in Wien bzw. Großstädten vor.

Bike Citizens (Wien)

Bike Citizens ist eine Fahrrad-App, mit der du navigieren und Routen in über 450 Städten auf der ganzen Welt erstellen kannst. Ziel der App ist es, sichere Fahrradrouten in der Stadt auszugeben, um zum Beispiel Verkehr in Stoßzeiten zu vermeiden. Zu Beginn kannst du dir entweder eine „Städte-Flatrate“, die alle verfügbaren Städte auf der ganzen Welt um 19,95€ kaufen oder nachsehen, ob die benötigte Stadt kostenlos verfügbar ist. Das Städtepaket für Wien ist kostenlos erhältlich. Bei der App kannst du einstellen, ob du mit dem City-, Mountainbike oder Rennrad fahren und ob du lieber schnell oder gemütlich fahren möchtest. So findet die App die beste Route für dich. Wenn du deine Fahrt aufgezeichnet haben möchtest, kannst du das Handy auch als Tacho verwenden. Eine tolle App, die Radfahrerinnen und Radfahrern das Leben um einiges einfacher macht.

CityBike Wien

Die CityBike Wien App zeigt dir auf Knopfdruck alle verfügbaren City Bike Stationen in ganz Wien. Per Ortung siehst du schnell, welche Stationen sich am nähesten befinden, wie viele Fahrradboxen es am Standort gibt und wie viele davon noch frei oder besetzt sind. Per Knopfdruck kannst du dich auch zur Station mittels Google Maps navigieren lassen. Wenn du mal kein eigenes Fahrrad zur Verfügung hast und du schnell von A nach B musst, ist die App mehr als praktisch.

StreetBikes Bike Sharing

Die StreetBikes Bike Sharing App zeigt alle kostenlosen verfügbaren Bike Sharing Stationen in über 250 Städten auf der ganzen Welt in nur einer App. Ähnlich wie die CityBike Wien App werden alle freien und besetzten Fahrradboxen in der Nähe angezeigt. Direkt in der App kannst du dich auch zur nächsten Station hin navigieren lassen. Vor allem für das Ausland eine extrem praktische App, damit du die unbekannte Stadt günstig oder sogar kostenlos mit dem Fahrrad erkunden kannst.

Bike Repair

Mit der Bike Repair App kannst du dein Fahrrad sekundenschnell reparieren ohne dass du im World Wide Web ewig lang nach einer Lösung deines Problems suchen musst. In der kostenlosen Version gibt es leider nur Problemlösungen zu Themen rund um die Laufräder. Für alles andere musst du zur kostenpflichtigen Pro-Version um 3,49€ aufstocken. Die bietet dafür zu allen gängigen Fahrradgebrechen schnelle Hilfe mit Step-by-Step Anleitungen. Des Weiteren bekommst du in der App Tipps und Tricks zur Bike Reparatur, kannst Preise (Fahrräder und Zubehör) vergleichen und sie gibt dir Empfehlungen zur Bekleidung bei verschiedenen Temperaturen. Leider ist die App nur in Englisch verfügbar, jedoch sehr praktisch, wenn man Probleme mit dem Fahrrad hat.

FahrradJäger

Die FahrradJäger App ist dazu da, dein Fahrrad diebstahlsicher zu machen. Du registrierst in der App dein Bike mit der Rahmennummer, dem Aussehen und Fotos des Fahrrads. Wird das Fahrrad gestohlen, gibst du es sozusagen „zur Jagd“ frei und teilst der Community mit, wann und wo das Rad gestohlen wurde und wie viel Finderlohn du zahlen möchtest, wenn ein „Jäger“ das Rad finden sollte. Tolle Idee, die hinter der App steckt und auch, wenn die Chance gering ist, dass das Rad wiedergefunden wird, so bleibt zumindest die Hoffnung bestehen.

Strava

Strava ist die derzeit beliebteste App zum Tracken von Lauf- und Fahrradaktivitäten. Mit der App kannst du deine Aktivitäten entweder direkt mit der App oder mit deiner GPS-Uhr aufzeichnen und für deine Freunde freigeben. Du kannst diese aber auch in den verschiedensten sozialen Netzwerken teilen. Du kannst deine Leistungen direkt nach der Aktivität detailliert analysieren und diese werden direkt mit vorhergehenden Leistungen verglichen. Auch können Segmente angelegt werden, bei denen du dich für die schnellste Fahrt „King“ oder „Queen of Mountain“ nennen darfst. Mit der App wirst du motivierter, als du es je zuvor warst, das kann ich aus Erfahrung bestätigen.

Über Sabine

Sabine TreffnerWechselzone ist ein Sport- und Fitnessblog aus Wien. 2014 hat Sabine das Triathlon-Fieber gepackt und seitdem dreht sich in ihrem Leben alles um das Thema Schwimmen, Radfahren und Laufen und wie man diese Sportarten mit dem Alltag am besten verknüpft. Seit 2015 teilt sie ihre Erlebnisse auf ihrem Blog, um zu zeigen, dass jeder (Triathlon-) Sport machen kann, wenn er nur damit beginnt. Auch Tipps und Tricks rund um die Themen Training, Ernährung und Material beschreibt Sabine in ihren Artikeln.

Bildrechte: Sabine Treffner

Mehr Artikel von Sabine

Sabine Treffner, 06.06.2017
* Pflichtfelder

Neuer Kommentar

*

Ähnliche Artikel

Tools