Woher kommt der Eiskasten? Nahrungsmittel werden schon seit Jahrhunderten gekühlt. Was uns heute der Kühlschrank ist, war unseren Urgroßeltern der Eiskasten. Im wahrsten Sinne des Wortes. Ein Kühlschrank ist heute…

Woher kommt der Eiskasten?
Nahrungsmittel werden schon seit Jahrhunderten gekühlt. Was uns heute der Kühlschrank ist, war unseren Urgroßeltern der Eiskasten. Im wahrsten Sinne des Wortes.

Ein Kühlschrank ist heute aus keinem Haushalt wegzudenken. Doch wie wurden Lebensmittel gekühlt, bevor es Kühlschränke gab? Die Antwort liegt in der Natur – und mehr als hundert Jahre zurück. „Eisschrank“ lautet das Stichwort.

Der Eisschrank oder auch Eiskasten war eine geniale Erfindung unserer Vorfahren. Eisschränke oder Eiskästen wurden über Natureisblöcke gekühlt, die in speziellen Zinn- oder Zinkbleckfächern gelagert wurden. Die Fächer hatten eine eigene Ablaufrinne, damit das Schmelzwasser sich nicht im Schrank sammelte. Dieses musste einmal täglich abgelassen werden – oft von Hand und über eine Art Wasserhahn in eine Schüssel, die man unter dem Eisschrank stellte.

Wasserdicht
Die Lebensmittel selbst waren in einem separaten Fach gelagert, das wasserdicht vom Eisfach getrennt war. So wurde verhindert, dass zu viel Kondenswasser im Kühlfach entstand. Die eingekühlten Lebensmittel lagen auf einem Rost, damit die Luft möglichst gut zirkulieren konnte.

Eismann, Milchmann, Zeitungsmann
Eisblöcke brachte mehrmals pro Woche der Eismann – der genauso regelmäßig kam wie Milchmann und Zeitungsmann. Besonders moderne Eisschränke konnte sogar über die Rückwand befüllt werden, ohne dass der Lieferant das Haus betreten musste.
Das Natureis, das in Österreich verwendet wurde, kam vor allem aus Schweden und Norwegen. Die Eisblöcke wurden in Eiskellern aufbewahrt bis sie ausgeliefert wurden.

Luxus für jedermann
Doch nicht überall war das Kühlen mit Natureis die praktischste Lösung. Schon um die Jahrhundertwende waren Techniken zur künstlichen Eisherstellung bekannt. Doch künstliches Eis war lange Zeit sehr teuer. Auch die ersten elektrischen Kühlschränke gab es schon vor dem Ersten Weltkrieg zu kaufen, doch blieben sie vorerst der wohlhabenderen Schicht vorenthalten. Erst in den 50-er Jahren konnte sich jeder Haushalt seine eigene Kühltruhe leisten.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*
*