Leptospirillum Bakterien fressen einen Nagel in drei Tagen.

Leptospirillum ist eine Gattung von Mikroorganismen, die sich von Metallen ernähren können. Bekommen diese Bakterien keines ihrer bevorzugten Nahrungsmittel, dann fressen sie eben Metall. Die chilenische Wissenschaftlerin Nadac Reales arbeitet daran, diese Fähigkeit zu nutzen, um ehemalige Minenstandorte zu säubern. Ihre Leptospirillen schaffen in drei Tagen einen Eisennagel.

Chile ist der größte Kupferproduzent der Welt. Viele kohlenstoffarme Technologien, wie Elektroautos, benötigen mehr Kupfer als diejenigen, die sie ersetzen, so dass die Nachfrage wahrscheinlich steigen wird. Reales hat zuerst an der Verwendung von Mikroben zur Verbesserung der Kupfergewinnung gearbeitet. Dann hat sie aber erkannt, dass Leptospirillen besser dazu dienen könnten, die Verschmutzung zu beseitigen, die der Bergbau hinterlässt. Die Bakterien werden nun mit dem Ziel gezüchtet, die metallischen Abfälle der Bergbauindustrie abzubauen.

Energie zu gewinnen, indem man Metalle oxidiert, ist schwieriger, als sie aus Sonnenlicht zu bekommen oder etwas zu essen. Organismen, die das trotzdem können leben normalerweise unter Bedingungen, die weit von der Norm entfernt sind. Deshalb werden sie auch Extremophile genannt. Reales suchte an lebensfeindlichen Orten nach Organismen, die den Bedürfnissen des Bergbaus entsprechen würden. An den Tatio-Geysiren in der Atacama-Wüste, im höchstgelegenen Geysirfeld der Welt, in der vielleicht rauesten Wüste der Welt, fand sie schlussendlich Leptospirillum. Die Mikroorganismen gedeihen dort in der sauren Umgebung und tolerieren hohe Metallkonzentrationen.

Danach begann Reales in ihrem Unternehmen Rudanac Biotex zu testen. Anfangs brauchten die Bakterien zwei Monate, um einen Nagel aufzulösen. Im Laufe der Zeit fand sie dann heraus, dass das Leptospirillum hungrig genug wurde, um sich auf das Metall zu konzentrieren, wenn es anderer Nahrungsquellen beraubt wurde. Nach zwei Jahren des Forschens wählte sie die am besten geeignete Sorte aus und passte immer wieder die Bedingungen an. Mittlerweile konnte die Abbauzeit eines Nagels auf drei Tage reduziert werden. Derzeit sucht Reales nach Geldgebern, um zu erforschen, wie lange es dauert, 50 Tonnen Gestein zu bewältigen.

Leptospirillum stellt weder eine Bedrohung für den Menschen noch für die Umwelt dar. Die rötliche Flüssigkeit, die zurückbleibt, nachdem das gesamte Eisen gefressen wurde, kann verwendet werden, um die Rückgewinnung von Kupfer zu verbessern und bestehende giftige Auswaschchemikalien zu ersetzen.


Mehr zum Thema Tech

In der Kategorie Tech informieren wir über nützliche Entwicklungen und Gadgets, die Strom erzeugen, Wasser sparen und uns helfen, der Umwelt etwas Gutes zu tun. Mit folgenden Links gelangst du der Reihe nach zu mehr Artikel in diesem Themenbereich für Einsteiger bis zu Profis.

Bild: Pexels