In der Wüste Kaliforniens ist die Weltrekord-Batterie Crimson Storage in Betrieb gegangen. Fotocredit: © Canadian Solar Inc./BLM
In der Wüste Kaliforniens ist die Weltrekord-Batterie Crimson Storage in Betrieb gegangen. Fotocredit: © Canadian Solar Inc./BLM
Sie soll 47.000 Haushalte jährlich mit Strom versorgen und dabei so viele Kohlendioxidemissionen einsparen wie die Reduktion von 53.000 Autos auf unseren Straßen: Die Rede ist von der Weltrekord-Batterie Crimson Storage.

Mit 350 Megawatt (MW) Leistung soll sie bei voller Kapazität 1.400 Megawattstunden Strom liefern: Das sind die gigantischen Zahlen, mit denen das Stromspeicher-Projekt Crimson Storage in Kalifornien beziffert wird. Dabei handelt es sich um die größte einphasige Batterie der Welt. – und sie ist seit Kurzem in Betrieb!

Die Weltrekord-Batterie soll rund 47.000 Haushalte jährlich mit Strom versorgen. Das umgerechnet rund 520 Millionen Euro teure Projekt befindet sich auf einer rund 2.000 Hektar großen Fläche des BLM (Bureau of Land Management). Das BLM ist dem US-Innenministerium unterstellt. Der öffentliche Grund in der kalifornischen Wüste gilt als ein Gebiet, das sich besonders gut für die Entwicklung erneuerbarer Energieprojekte eignet. 

Weltrekord-Batterie am Weg zu 100 Prozent sauberem Energienetz

Der demokratische Politiker Gavin Newsom ist seit Anfang 2019 Gouverneur von Kalifornien und sagte anlässlich der Inbetriebnahme in einer Aussendung: „Das Crimson-Energiespeicher-Projekt verkörpert die Führungsrolle Kaliforniens im Hinblick auf saubere Energie, Innovation und wirtschaftliche Entwicklung durch die Schaffung von guten Arbeitsplätzen. Wir haben uns sehr darauf konzentriert, Projekte wie dieses schnell ans Netz zu bringen.“

Dieser Fokus sei dem Wunsch geschuldet, das Ziel eines zu 100 Prozent sauberen Energienetzes zu erreichen. Die Weltrekord-Batterie Crimson Storage soll es den Menschen in Kalifornien ermöglichen, mehr kohlenstofffreie Energie zu beziehen. Gleichzeitig ermöglicht die Batterie mit der enormen Leistung, auch in Zeiten von Nachfragespitzen die Zuverlässigkeit des Stromnetzes zu garantieren. 

Großes Einsparungspotenzial von Emissionen dank Weltrekord-Batterie

Im Vergleich zu anderen Energieformen soll die Weltrekord-Batterie insgesamt für eine Reduktion von 275.000 Tonnen Kohlendioxidemissionen sorgen. Zur besseren Vorstellung: Das entspricht in etwa der gleichen Einsparung, die man durch die Reduktion von 53.000 Autos auf der Straße erreichen würde.

In dem Gebiet, auf dem sich das Projekt befindet, sollen künftig auch weitere Projekte für erneuerbare Energien realisiert werden. Der Bau des Batterie-Projekts wurde von Canadian Solar überwacht. Der Hersteller von Solarmodulen lieferte ebenso die Speichersysteme für die Batterien.

Eigentümer von Crimson Storage sind Axium Infrastructure, ein Unternehmen, das sich der Erzielung langfristiger Investitionsrenditen durch Investitionen in zentrale Infrastrukturanlagen verschrieben hat, sowie Recurrent Energy – ein Unternehmen im Solar- sowie Speicherbereich.

Quellen: electrek.co, investors.canadiansolar.com, prnewswire.com, renewableenergyworld.com, futurezone.at / Fotocredit: © Canadian Solar Inc./BLM


Mehr zum Thema Tech

In der Kategorie Tech informieren wir über nützliche Entwicklungen und Gadgets, die Strom erzeugen, Wasser sparen und uns helfen, der Umwelt etwas Gutes zu tun. Mit folgenden Links gelangst du der Reihe nach zu mehr Artikel in diesem Themenbereich für Einsteiger bis zu Profis.