Die Ökoschule aus dem 6. Wiener Gemeindebezirk hat im Frühjahr 2011 Raabs an der Thaya besucht. Dabei gab es Gelegenheit, die Burgruine Kollmitz und die Wälder der Umgebung zu erforschen.…

Die Ökoschule aus dem 6. Wiener Gemeindebezirk hat im Frühjahr 2011 Raabs an der Thaya besucht.
Dabei gab es Gelegenheit, die Burgruine Kollmitz und die Wälder der Umgebung zu erforschen.

Alexandra aus der zweiten Klasse schreibt:

Am Samstag, den 28.5.2011, trafen wir uns um 7:10 beim Franz-Josephs-Bahnhof.
Wir unternahmen am Wochenende viel und es war sehr lustig. Am besten gefiel mir der Besuch bei der Ruine Kollmitz. Die ungefähr einstündige Wanderung war zwar sehr anstrengend, aber der Wald war dafür sehr schattenspendend und ruhig.
Ich fand urcool, dass wir dirt keine langweilige Führung bekamen, sondern uns selbstständig umschauen konnten.

Zu Mittag gab es, je nachdem wie viel Geld man mit hatte, entweder einen Toast oder Würstchen.
Die Ruine bestand aus zwei großen Türmen und ein paar kleineren. Die Mauer ist am Zerfallen und neben der Ruine geht es Meter weit hinab. Am Rückweg bekamen wir Zettel mit Blätterabbildungen darauf und wir mussten die Blätter vom Wald sammeln. Ich weiß jetzt noch nicht für was, denn sie vergammeln jetzt in meiner Tasche.
Ich fand das Umweltwochenende wirklich sehr lustig.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*