Eine aktuelle schwedische Studie zeigt, wie das Angebot an Großpackungen zur Verschwendung von Lebensmittel beiträgt.

Beim Konsumenten ist die Unsicherheit was die Haltbarkeit von Lebensmittel betrifft oft groß. Ist das Mindesthaltbarkeitsdatum erreicht, landet vieles im Müll. Die Konsumenten sind unsicher, ob sie die Produkte dennoch weiterhin gefahrlos verzehren können. Um Lebensmittelverschwendung einzudämmen, sollten Verpackungsgrößen also verringert werden oder auf Portionsverpackungen umgestellt werden. Diese Aufforderung klingt kontrovers, da Verpackungen, vor allem solche aus Plastik, weithin als Umweltproblem angeprangert werden. Doch eine aktuelle Studie, welche an der Universität von Karlstad in Schweden, durchgeführt wurde, kommt zu dem Ergebnis, dass die positiven Effekte kleinerer Verpackungen und der damit einhergehenden Minderung der Lebensmittelverschwendung, die negativen Effekte des dafür benötigten Verpackungsmaterials übersteigen. Wer kleine Verpackungen oder Portionsverpackungen wählt, handelt also nachhaltiger, als der der Großverpackungen kauft.

Zweck der Studie war es herauszufinden warum Konsumenten verschiedene Arten von Lebensmitteln wegwerfen. Die Rolle, die Verpackung dabei spielt, ist grösser als bisher angenommen. Vor allem bei Milchprodukten, Fleisch, Fisch und Brot spielt die Form und Größe der Verpackung eine entscheidende Rolle. Bei Milchprodukten war die Form der Verpackung zu 70 Prozent dafür verantwortlich, dass Lebensmittel weggeworfen wurden, bei Fleisch- und Fischprodukten für 50 Prozent. Auch bei Lebensmittel mit langer Haltbarkeit landet einiges auf Grund zu großer Verpackungen und Unsicherheit der Konsumenten im Müll.

Die Forscher zeigen auf, dass die Verpackungsgrößen für viele Lebensmittel den Bedürfnissen der Konsumenten besser angepasst werden müssen. Sie sollen nicht durch Verpackungen dazu verführt werden, größere Mengen zu kaufen, als sie auch verwerten können. Außerdem ist es notwendig, Unsicherheit in Zusammenhang mit Haltbarkeitskennzeichnungen auszuräumen, denn rund 16 Prozent aller Lebensmittel werden entsorgt, da die Produkte ihr Mindesthaltbarkeitsdatum erreicht haben und die Konsumenten unsicher waren, ob sie dennoch weiterhin genießbar waren oder nicht.


Mehr über Ernährung

Diese Kategorie umfasst Wissenswertes über Gemüse, Obst, nachhaltige Supermärkte, schädliche Inhaltsstoffe, Bio-Produkte und vieles mehr. Mit folgenden Links gelangst du der Reihe nach zu mehr Artikel in diesem Themenbereich für Einsteiger bis zu Profis.

Bild: Pexels