“Man zeigt Fotos und erzählt, aber den besten Eindruck gewinnt man immer noch, wenn Freunde und Familie das Ergebnis selbst sehen können.” Unsere zweite Gewinnerparty aus dem Energieleben Partyhouse fand…

“Man zeigt Fotos und erzählt, aber den besten Eindruck gewinnt man immer noch, wenn Freunde und Familie das Ergebnis selbst sehen können.” Unsere zweite Gewinnerparty aus dem Energieleben Partyhouse fand in einem wunderschön neu gestalteten Garten im Bezirk Baden in Niederösterreich statt.

Das Haus stammt, wie die große Linde daneben, aus dem Jahr 1908. Ein solches Schmuckstück in Schuss zu halten fordert Einsatz, Liebe zum Detail – und natürlich eine gute Portion Energiebewusstsein von Energieleben Partyhouse Gewinnerin Andrea und ihrer Familie.

Der Dachboden ist gut ausgebaut und gedämmt, die alten Stromfresser in Küche und Keller entsorgt und Energie sparende, moderne Geräte angeschafft. Auch Standby-Geräte auszuschalten ist ein Muss – nicht nur wegen der Ressourcen, sondern auch um Kosten zu senken.

Viele Teilnehmer, viele Gewinner

Andrea und ihre Familie kennen sich mit dem Thema aus; kein Wunder also, dass man hier eine hübsche Anzahl Teilnehmer der energieleben.at-Community findet. Und ebenfalls kein Wunder, dass gleich mehr als ein halbes Dutzend Familienmitglieder am Gewinnspiel im Energieleben Partyhouse teilgenommen haben – “vor allem die Jungen”.

“Man spielt mit, aber man rechnet ja nicht damit, dass man wirklich gewinnt”, erzählt Andrea. “Dann haben auch einige Thermengutscheine und so weiter bekommen… da denkt man dann, schade, jeder, nur ich nicht. Aber dass man dann den Hauptpreis bekommt…”

Das gewonnene Partybuffet hat Andrea gut angelegt. Sie hat gleich selbst Kontakt zur Landfleischerei Sunk aus Enzesfeld aufgenommen und das Cateringservice bestellt. Bei Vorspeisen, Grillgut und Desserts konnte sie dank energieleben.at Partyhouse aus dem Vollen schöpfen: “Es ist sehr angenehm, wenn man weiß, man kann bestellen, was man will, und es kostet einen überhaupt nichts.”

Unbeschwert im Gartenjuwel

So konnte sich die ganze Runde gemütlich satt essen und mit eigenen Augen sehen, wie hier in den vergangenen Monaten mit viel Einsatz aus dem alten Garten eine Baugrube geworden und aus der Baugrube ein frisches Gartenjuwel entstanden ist. Den eigenen Badeteich mittels Solarenergie zu heizen ist nun eine neue Überlegung – aber die kann warten. Zunächst heißt es: Danke an energieleben.at und im Kreis der Liebsten unbeschwert Abend, Stimmung und Gesellschaft genießen.

Mehr vom energieleben.at Partyhouse

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*
*